Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Wie kann ich die nächtliche Stillmahlzeit vermeiden?"

Anonym

Frage vom 02.07.2009

Liebes Hebammenteam,
ich habe meine Tochter (6,5 Monate) bis vor einem Monat zu folgenden Zeiten (ca.) 08:00/12:00/16:00/20:00/24:00/04:00Uhr voll gestillt. Mit 5,5 Monaten habe ich die 12:00 Mahlzeit langsam durch Brei ersetzt. Seit zwei Wochen habe ich mit dem Griesbrei am Abend begonnen und seit zwei Tagen damit die 20:00 Uhr Mahlzeit ersetzt.Leider kommt die Kleine trotzdem noch in der Nacht. Wie kann ich das ändern? In drei Wochen wollte ich die Nachmittagsmahlzeit ersetzen. Ich möchte sie behutsam dazu bringen nur noch am Morgen gestillt zu werden. Wie schaff ich das am besten? Könntet Ihr mir bitte eine Tipp geben.Vielen Dank

Anonym

Antwort vom 03.07.2009

Hallo, ich finde, Sie machen das schon richtig gut. Geben Sie Ihrer Tochter jetzt zusätzlich auch immerwieder etwas Wasser zu trinken. Bei den Mahlzeiten, die Sie dazu geben, ist es wichtig darauf zu achten, dass genügend Fett enthalten ist! Das macht die Kinder satt und gibt ihnen die nötigen Kalorien, wenn eine Mahlzeit ganz eine Stillmahlzeit ersetzt. Auf 200g Gemüsebrei müssen 2Teelöffel (entspricht 8-10g) Öl bzw. später alternativ auch Butter. Auf einen Getreide-Obst-Wasser-Brei kommt ein Teelöffel Öl/Butter. Als Öle eignen sich Maiskeimöl oder Rapsöl. Wenn kein Allergierisiko besteht kann auch Sonnenblumenöl genommen werden.
Alles Gute, Barbara

17
Kommentare zu "Wie kann ich die nächtliche Stillmahlzeit vermeiden?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: