Themenbereich: Zyklus und Eisprung

"Wann reguliert sich der Zyklus nach einer Fehlgeburt?"

Anonym

Frage vom 22.09.2009

Hallo

Ich hatte vor 5 Wochen, ende der 11. SSW eine Fehlgeburt mit Ausschabung. Seit dem Zeitpunkt warte ich auf meine Regelblutung und verzweifle fast das sie noch nicht gekommen ist. Ist das normal? Gibt es eine Möglichkeit die Regelblutung respektive den Zyklus zu beschleunigen, auf natürliche Weise?

Liebe Grüsse

Antwort vom 27.09.2009

Wenn die Ausschabung jetzt 5 Wochen zurückliegt, dann ist das noch gar nicht ungewöhnlich, dass seither noch keine Regelblutung stattgefunden hat. Bei der Ausschabung wurde die gesamte Schleimhaut der Gebärmutter abgetragen. Zudem war Ihr Körper 11 Wochen lang auf Schwangerschaft eingestellt. Die Hormonsituation muss sich erst normalisieren, das kann noch einige Wochen dauern, ohne dass Sie sich Sorgen machen müssen.
Sie können den Aufbau der Schleimhaut mit Himbeerblättertee und Leinsamen unterstützen, allgemein zyklusregulierend wirkt Frauenmanteltee.
Für Ihren Körper ist es gut, wenn Sie einige Zyklen warten, bevor Sie wieder schwanger werden, mit jedem Zyklus verbessert sich die Schleimhaut, die ja jetzt erst wieder im Aufbau ist. Auch Ihre Seele braucht vielleicht noch ein bisschen Zeit, mit dem Verlust des Babys fertig zu werden. Ich wünsche Ihnen ales Gute!l

23
Kommentare zu "Wann reguliert sich der Zyklus nach einer Fehlgeburt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: