Themenbereich: Entwicklung des Ungeborenen

"Im US ist nichts zu sehen, was bedeutet das?"

Anonym

Frage vom 08.01.2010

Hallo!
Ich war heute beim ersten US, sollte eigentlich SSW 6+2 sein man sah aber nichts ausser einer "schönen" Gebärmutterschleimhaut.
Meine FÄ meinte ich sei vielleicht eher in der SSW 5... ich war dann doch ein bissel fertig aber dann fiel mir ein dass ich eine nach hinten abgeknickte Gebärmutter habe.
Bei einem Vorsorgeultraschall hat die damalige Ärzin mal meine Gebärmutter nicht gesehen weil die Blase davor war.
Könnte nun also das der Grund dafür sein dass man nichts gesehen hat? Vielleicht war der kleine schwarze Punkt verdeckt oder zu weit weg vom Ultraschallkopf?
Danke für die Info!!!
LG

Antwort vom 10.01.2010

Hallo,
6+2 ist einfach wahnsinnig früh um sicher was sehen zu können. Durch die immer früher stattfindenden US werden Frauen immer stärker verunsichert anstatt sicherer zu werden, was Sie sich wünschen. Es gibt nicht wenige Kinder die sich erst sicher in der 9-10. SSW zeigen. Je nachdem wo sie gerade liegen und welche Einsicht der US-Kopf bekommt. Warten Sie zu, je häufiger Sie nachsehen lassen, desto unsicherer werden Sie . Es ist die Zeit der guten Hoffnung.
LG Judith

17
Kommentare zu "Im US ist nichts zu sehen, was bedeutet das?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: