Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit für eine erneute Fehlgeburt?"

Anonym

Frage vom 16.03.2010

hallo ich bin 18 jahre alt und habe einen sohn der im juni 2 wird ....
nun wünschen mein freund und ich uns ein zweites kind .... ich werde immer recht schnell schwanger ....
im november hatte ich eine FG in der 7. woche bekam ich einfach meine regel .... ich war natürlich sofort beim arzt und beim ul´traschall konnte man garnicht sehen also meinte mein freund das da wohl einfach nichts war ....
aber ich habe mich doch schwanger gefühlt ...
kann das eine scheinschwangerschaft gewesen sein??
und dann ist da noch etwas mein ES müsste so am 12. gewesen sein nun habe ich angst das wenn ich wider einen positiven test haben sollte dass,das wider passiert...
ist die wahrscheinlichkeit hoch ??

habe son bisschen angst ...

dann wollte ich nochmal schnell fragen wie das ist mit mäusen ...also ich habe eine wüstenrennmaus und wollte wissen ob sich das irgendwie negativ auf eine SS auswirken kann.... natürlich ist die maus gesund

ich danke schonmal für die antwort


Antwort vom 16.03.2010

Hallo,
die Wahrscheinlichkeit, dass sie wieder eine Fehlgeburt erleiden ist sehr gering. Passieren kann es leider dennoch, aber wie gesagt, es passiert selten zweimal hintereinander. Ich denke nicht, dass Sie im November eine Scheinschwangerschaft hatte, Sie haben ja dann auch keine Periode gehabt und die vergisst man doch nicht einfach so, oder? Zudem waren Sie schon mal schwanger und wissen doch ganz genau wie sich das anfühlt. Vielleicht ist es für Ihren Freund so einfach leichter damit umzugehen, wenn er sich vorstellt, dass da gar nichts war. Wenn Ihr Mäuschen gesund ist, seh ich keine Probleme, wenns geht, wäre es schön, wenn Ihr Freund den Stall putzen könnte, macht er´s nicht, würde ich Handschuhe tragen. Ich wünsche Ihnen viel Glück. LG Judith

20
Kommentare zu "Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit für eine erneute Fehlgeburt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: