Themenbereich: Wochenbett

"Komische Knubbel an der Dammnaht"

Anonym

Frage vom 28.06.2010

hallo...
ich habe vor fast 10 wochen entbunden,
hatte blutungen bis zur 5 woche.dann hatte ich aussfluss,dann paar tage auszeuit,und dann meine periode,1tag war klumpen dabei (große ,wie auch kleine)
habe jeden tag ein sitzbad gemacht,
jetzt ist eigentlich alles okay,keine schmerzen,kein juckreiz u.a.
mein problem ist jetzt ,das bei meiner naht ,also das fühlt sich so an als ob da kirschkernen wären,ist jetzt nur ein beispiel..
tut auch nix weh.kann sitzen,gehen,laufen.ich kann gut urin ablassen =)
sex hatte ich auch schon,natürlich mit verhütung,klappt auch alles.bloß in mein kopf denke ich halt öfters an meine naht aber tut nix weh.
wenn da restfaden drinne wäre,wie kann ich das behandeln?kann ich das von zu hause auch?oder muss ich da ins Krankenhaus,oder macht das der Frauenarzt,oder hebamme????
könnte ich das mit weizenkeimöl einmassieren.würde das helfen???
danke im voraus lg

Antwort vom 30.06.2010

Hallo,
ich würde mir einen Spiegel nehmen und mir die Naht mal selbst anschauen. Restfäden müssten längstens weg sein. Wenn Sie den Nachsorgetermin am Ende des Wochenbettes bei der Ärztin wahrgenommen haben, wären dort Fäden aufgefallen und in der Regel dann auch entfernt worden. Wenn Sie die Knubbel sehen können, die Sie spüren, können Sie versuchen ob sich diese mit einer Dammmassage, wie man sie zur Geburt macht , selbst weg zu massieren, das funktioniert in der Regel sehr gut. Sollten Sie das nicht hinbekommen, bzw. nicht einordnen können was Sie das sehen oder fühlen können Sie sowohl Ihre Hebamme drauf blicken lassen oder Sie gehen zur Gynäkologin, ins Krankenhaus müssen Sie dafür sicher nicht. LG Judith

34
Kommentare zu "Komische Knubbel an der Dammnaht"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: