Themenbereich: Empfängnisverhütung

"Erbrechen und Pilleneinnahme - Verhütungsschutz?"

Anonym

Frage vom 19.09.2010

hallo.ich habe eine frage.ich nehme seit 2monaten wieder die pille und hatte diesen zyklus erbrechen und durchfall.dadurch könnte es ja zu einem eisprung gekommen sein oder?dieser wäre laut rechner am 12.09.gewesen.am 29.08. hatte ich meine periode.am 10.und 11.09. hatte ich allerdings gv.am 12.09. bekam ich blutungen die immer nur tagsüber kamen.das ging ca 3-4 tage so.seit dem 16.09. hab ich ein leichtes ziehen im unterleib,es fühlt sich teilweise auch so an als wäre da wie ein kleiner ballon drin und es fühlt sich heis im gesamten bauch an.ebenfalls habe ich wie muskelkater im gesamten beckenbereich.zudem hatte ich gestern einen bräunlichen asufluss.meine fa meinte vor ca 1 woche es könnte sein das sich eine schwangerschaft ergibt.nun meine frage ob das symptome für eine ss sein können und ab wann ich mich beim fa untetsuchen lassen könnte.ich bitte um schnelle antwort.vielen dank

Antwort vom 20.09.2010

Es kann tatsächlich sein, dass der VHSchutz nicht 100%ig gewirkt hat, wenn Sie einen Magen-Darm-Infekt hatten. Ob nun Ihre Beschwerden von einer Schwangerschaft kommen oder noch vom Infekt, können Sie erst erfahren, wenn Sie einen Test machen. Nehmen Sie Ihre Pille bis zum Ende der Packung, dann kommt ja die Pause, in der normalerweise eine Blutung stattfindet. Zu dieser Zeit können Sie oder Ihre FÄ frühestens einen Test machen, besser erst einige Tage später. Ich wünsche Ihnen gute Besserung!

21
Kommentare zu "Erbrechen und Pilleneinnahme - Verhütungsschutz?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: