Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Starke Kindsbewegungen bei Querlage"

Anonym

Frage vom 11.10.2010

Hallo,

ich bin in der 27. SSW mit meinem zweiten Kind schwanger. Bis jetzt war der Kleine ein relativ ruhiges Kind im Bauch. (Er liegt momentan in Querlage) Seit einigen Tagen "randaliert" er regelrecht in meinem Bauch und zwar ohne Pause. Egal ob ich mich bewege oder nicht, ob Morgens oder Abends er strampelt und trampelt in mir rum. Ansonsten geht es mir im Großen und Ganzen gut. Ist das normal oder soll ich lieber zum Arzt gehen? Oder direkt ins KH?

VIelen Dank!

Antwort vom 11.10.2010

Hallo, es ist gut möglich, dass Ihr Kind gerade versucht von der Querlage in eine günstigere Position zu wechseln. Evtl. gibt es eine Position, die Sie einnehmen können, um Ihrem Kind den Lagewechsel zu erleichtern. Dazu müssten Sie sich mit Ihrer Hebamme in Verbindung setzen, die sie dazu beraten kann. Ihr Arzt könnte Ihnen höchstens sagen, ob die Bemühungen Ihres Kindes von Erfolg gekrönt sind oder ob es Hindernisse gibt, die es Ihrem Kind erschweren z.B. in eine Schädellage zu kommen. Das könnte der Fall sein, wenn sehr viel Fruchtwasser da ist oder wenn der Mutterkuchen so tief sitzt, dass das Kind in Schädellage darauf drücken würde, wobei diese Erkenntnis Ihnen nicht viel nützen würde, weil sie an der starken Aktivität nichts ändert. Die Bewegungen werden wahrscheinlich wieder ruhiger, wenn Ihr Kind die richtige Position gefunden hat.
herzlichen Gruß, Monika Selow

Alles Gute, Monika

27
Kommentare zu "Starke Kindsbewegungen bei Querlage"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: