Themenbereich: Beginn der Beikost

"Stuhlveränderung-wie reagieren?"

Anonym

Frage vom 24.02.2011

Hallo, meine Tochter ist 6.5 Monate alt. Sie kam einen Monat zu früh zur Welt und ist jetzt noch etwas kleiner/dünner als der Durchschnitt (5.8 kg, 63 cm). Sie isst mittags ein halbes Gläschen mit etwas Birne und dazu Tee. Danach trinkt sie Pre-Milch. Ansonsten bekommt sie Pre-Milch - seit einer Woche kein HA-Produkt mehr (Alete Pre-Anfangsmilch). Seit Einführung des Gläschens hat sie Probleme mit hartem Stuhl (aber hat trotzdem mind. 1 x täglich Stuhlgang).

Heute morgen hatte sie beim Wickeln zunächst sehr festen Stuhl, dann Stuhl mit "normaler" Konsistenz und dann "schoss" viel wässriger Stuhl über den Wickeltisch und auf den Boden. Was kann ich tun? Muss ich die Ernährung ändern? Danke.

Antwort vom 27.02.2011

Hallo!
Ihre Beschreibung klingt nicht aussergewöhnlich. Ich empfehle Ihnen, zur Zeit gar nichts an der Ernährung zu verändern. Sie geben Ihrem Kind schon Birne, welches stuhlauflockernd wirkt. Karotte und Kartoffeln können eher stopfend wirken, Pastinake macht weicheren Stuhl. Täglicher Stuhlgang ist ansonsten ausreichend und mit ansonsten reichlich Flüssigkeit durch die PreMilch ist Ihre Tochter gut versorgt. Wenn sehr wässriger Stuhlgang wie Durchfall kontinuierlich bleibt oder diese beiden Extreme wie sehr harter Stuhlgang mit Durchfall sich ständig abwechseln, sollte ein Arzt auf Ihr Kind schauen. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

18
Kommentare zu "Stuhlveränderung-wie reagieren?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: