Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Sollen wir eine Fruchtwasseruntersuchung machen lassen?"

Anonym

Frage vom 30.04.2011

Hallo,
ich bin 31 Jahre alt und erwarte zweieiige Zwillinge. Gestern war ich in der Praenatalklinik um eine Nackenfaltungmessung durchführen zu lassen. Bei einem Fetus betrug die Nackendicke 2,4 mm und dazu noch 2 Halszysten. Die Ärztin hat mir geraten eine Fruchtwasseruntersuchung zu machen, mein Freund und ich sind allerdings nicht so glücklich darüber, da ja ein Risiko einer Fehlgeburt besteht.
Was meinen sie? Sollte ich die Untersuchung durchführen lassen? Und wenn ja, besteht dann auch die Gefahr den 2. Fetus zu verlieren?

Vielen Dank,


Antwort vom 02.05.2011

Hallo,
das ist schwer zu sagen. Das Risiko einer Fehlgeburt nach einer Fruchtwasseruntersuchung besteht. Rein statistisch ist es ein kleines, nur wenn es Sie trifft ist das uninteressant, wie häufig diese schwere Komplikation eintritt. Ich würde versuchen zu erfragen, welche genauen Konsequenzen, die gemesse Nackenfalte haben kann und auch was die Zysten bedeuten könnten und dann mit dem Partner gemeinsam abwägen, was Ihnen beiden das geringere Risiko ist. Sie müssen die Fruchtwasseruntersuchung auch nicht sofort durchführen lassen, man kann das auch später noch machen lassen. Wenn Sie sich beide sicher sind, dass Sie mit einem möglicherweise behinderten Kind nicht leben wollen, dann wäre es ratsam die Untersuchung baldmöglichst machen zu lassen. Sie könnten das Untersuchungergebnis auch nochmal von einem anderen Untersucher nachmessen lassen und sich da eine zweite Meinung einholen um mehr zu erfahren. Sollten Sie die Untersuchung machen lassen, dann haben Sie damit noch keine weiteren Schritte entschieden, manche Paare wollen einfach nur wissen, welche Behinderung das Kind haben wird( möglicherweise) um sich besser auf ein Leben mit diesem Kind vorbereiten zu können. LG Judith

20
Kommentare zu "Sollen wir eine Fruchtwasseruntersuchung machen lassen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: