Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Fehlende Muttergefühle"

Anonym

Frage vom 15.05.2011

Hallo liebe Hebammen,

ich habe folgendes Problem:

Ich bin in der 30 ssw. Alles ist prima beim Baby, ich fühle mich so in der SS auch sehr wohl. Allerdings habe ich überhaupt keine, nicht ansatzweise Muttergefühle.

Alle freuen sich auf dieses Kind, und an mir geht das einfach so vorüber. Ich fühle mich nur als austragendes Organ. Ich fühle rein gar nichts. Habe deswegen schon so oft geweint! Denn das kleine Wesen kann doch gar nichts dafür!

ich habe mittlerweile von 4 verschiedenen Ärzten, unabhängig voneinander ein sehr sichereres Mädchen-Outing bekommen. Habe mich wie irre drüber gefreut!

Tja... Gestern war ich Probandin bei einer Schulung für US. Soweit ist alles prima

Und dann: sagte die Ärztin, wissen Sie schon was es wird? Und ich: ja, ein Mädchen. Wurde bisher 4x Bestätigt. Mit Bild sogar!!!

Sie meint es wird ein Junge.

Ich war sowas von geschockt - das ging mal gar nicht. Haben zwar Streifen gesehen, aber da fehlte der Schnippie - sie meinte, der zeigt den nicht.

Jedenfalls hatte ich mich vor Ort noch wirklich gut im Griff und auf dem Heimweg hab ich echt nur noch geweint. Brauchte dann so gut 2,5h bis ich mich wieder gefangen hatte.

Bin nach wie vor traurig und unsicher!
Mädchen? Junge? Ich weiss es nicht... Ich kann mich einfach nicht mit dem Gedanken anfreunden und hoffe, dass es viell in ein paar Tagen besser ist... Vor allem immer wenn ich daran denke, breche ich in Tränen aus.
die outings kamen wie folgt:
23. ssw mädchen 25. ssw mädchen 28. ssw mädchen 30. ssw mädchen (VU war gerade am Do und am SA nun dieser Schock....) 30. ssw junge
Ich will nicht undankbar erscheinen, aber ich bin wirklich niedergeschlagen. Oft denke ich, ich habe diese SS nicht verdient und bin sehr traurig darüber!

Ich will diese Schwangerschaft irgendwie nicht. Warum weiss ich nicht. Dabei haben wir so lange geübt und uns auch gefreut, dass es endlich geklappt hat!

Was kann ich tun? Wird das besser? Warum habe ich keine Muttergefühle? Kommen die ggf noch? Das Kind soll angeblich früher kommen. Also nur noch gut 8 Wochen.

vielen Dank für Antwort....

Antwort vom 16.05.2011

Hallo,
was Sie tun könnten, ist sich eine Hebamme zu suchen, die Sie jetzt schon betreut, das wird von den Kassen bezahlt. Manchmal kommt durch den Kontakt über die Hebamme auch der Kontakt zum Kind. Sollte Ihnen das weiterhin schwer bleiben, sich auf das Kind zu freuen, wäre es für die Zeit nach der Geburt auch hilfreich, wenn Sie schon vertrauen zu Ihrer Hebamme gefasst hätten und sie auch um Ihre Ängste weiss, sie kann Sie dann besser begleiten und Ihnen leichter Hilfestellungen geben. Sie könnten auch therapeutische Hilfe in Anspruch nehmen. Am unkompliziertesten wäre eine Schwangerschaftsberatungstelle, die gibt es zB bei der Caritas. Dort arbeiten zum Teil auch Psychologinnen aber auch Frauen, die mit diesen Sorgen vertraut sind und die Ihnen Rat geben könnten, direkten oder eine Ansprechspartnerin vermitteln könnten. Muttergefühle kommen oft erst nach der Geburt, nicht ganz so selten auch sehr langsam und erst mit der Zeit. Da Sie aber so leiden würde ich versuchen jetzt schon was zu unternehmen, damit es Ihnen besser geht. Ich finde es sehr mutig, dass Sie sich diesen Mangel an Gefühl eingestehen und sich ratsuchend an uns wenden. Das war sicher kein leichter Schritt. Manchmal verhindern Ängste über diesen neuen Lebensabschnitt die Gefühle, die man so sicher erwartet und bleiben sie aus, ist man zu tiefst verunsichert.
Ich finde Sie auch nicht undankbar, Eltern haben Wünsche bzgl des Geschlechts des Kindes und wenn es dann laut US nicht so sein soll, braucht es Zeit sich mit dem " anderen" Geschlecht anzufreunden. In der 30. Woche müsste man Hoden ziemlich sicher von Schamlippen unterscheiden können. Ich würde den betreuenden Arzt nochmal bitten ganz genau mit Ihnen nachzuschauen, da er Sie schon so lange betreut würde ich seiner Einschätzung mehr Vertrauen entgegen bringen.
Ob Ihr Kind tatsächlich früher kommt, das kann heute keiner sicher sagen. Solche Aussagen werden oft getroffen, ich halte Sie für reine Spekulation. Dennoch ist es nicht mehr lange bis Ihr Kind zur Welt kommen wird und diese Zeit würde ich versuchen zu Nutzen dem Ursprung Ihrer Gefühle auf die Spur zu kommen, dann bin ich sicher werden Sie auch Möglichkeiten finden, sich Ihrem Kind zu öffnen. Wenn Sie eine Hebamme suchen wollen, dann finden Sie evt hier eine über den Club oder über die Hebammenliste Ihrer Stadt. Ich bin sicher, dass Ihnen das weiterhelfen wird. Alles Gute, Judith

32
Kommentare zu "Fehlende Muttergefühle"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: