Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Fragen zum Wieder-schwanger-werden"

Anonym

Frage vom 05.12.2011

Liebes Hebammenteam,
ich bin 39 Jahre alt und habe noch starken Kinderwunsch (habe bereits ein Kind, 3,5 Jahre alt).
Nun musste ich Ende Oktober notoperiert werden, da bei mir eine Eileiterschwangerschaft festgestellt wurde. Dabei musste der rechte Eileiter entfernt werden. Ich war sehr schokiert und bin darüber sehr traurig.
Da ich mit meiner Frauenärztin nicht so gut reden kann, möchte ich ein paar Fragen stellen, da ich sehr verunsichert bin:
1. Ist es mit nur einem Eileiter schwieriger Kinder zu bekommen? - Wenn ja, gibt es etwas, was ich beitragen kann, um das zu verbessern?
2. Ist der Eileiter, den ich noch habe, am Eierstock festgewachsen oder ist er beweglich? (ich habe darüber so viel widersprüchliches gehört) Kann er sich die Eier des Eierstockes ohne Eileiter holen?
Bildet der eileiterlose Eierstock trotzdem noch Eier- was passiert mit denen?
3. Manche Frauen berichten, daß sie wissen, in welchem Eierstock ein Eisprung stattgefunden hat- woher wissen sie das?
4. Wann kann ich wieder versuchen schwanger zu werden?
5. Ich habe vor der Eileiterschwangerschaft Ovaria (1. Zyklushälfte) und Mönchspfeffer (2. ZK Hälfte) eingenommen. Kann ich das jetzt wieder anfangen zu nehmen?
6. Ebenfalls habe ich Frauenmanteltee und Himbeerblättertee getrunken- ist das jetzt auch wieder hilfreich?
7. Kann ich wieder unbedenklich baden (Badewanne) und muß ich etwas beachten, wenn ich in ein Schwimmbad gehen will?( man sagte mir, daß eine Eileiterschw. von früheren Infektion herührt- nun habe ich Angst vor einer erneuten Infektion)
8. Kann ich etwas tun, damit mein Narbengewebe elastischer wird? Ich habe noch Beschwerden, wenn ich länger oder schneller gehe, dann fühlt sich mein Bauch sehr fest und unbeweglich an.
9. Was kann ich tun, um mich in meinem Körper wieder wohler zu fühlen? Gibt es eine bestimmte Sportart/Gymnastik, die Sie empfehlen würden?

Ich danke schon mal im Voraus,
herzliche Grüße,
Alienad

P.S Die "Hebammensprechstd." ist eine sehr gute Sache und hat mir schon oft geholfen Vielen Dank - Weiter so!

Antwort vom 07.12.2011

zu Ihren Fragen:
1. Ist es mit nur einem Eileiter schwieriger Kinder zu bekommen? - Wenn ja, gibt es etwas, was ich beitragen kann, um das zu verbessern? Bildet der eileiterlose Eierstock trotzdem noch Eier- was passiert mit denen?
Meist wechseln sich die Eierstöcke ab, was den Eisprung angeht - wenn Sie nun also einen ES haben in dem Eierstock, der keine Verbindung mehr zur Gebärmutter hat, dann kann dieses Ei auch nicht befruchtet werden u gelangt auch nicht in die Gebärmutter. Wann aber in welchem Eierstock ein ES stattfindet, lässt sich meines Wissens nicht beeinflussen.
2. Ist der Eileiter, den ich noch habe, am Eierstock festgewachsen oder ist er beweglich?
Eierstock und Eileiter sind sehr nahe beieinander, aber nicht miteinander verwachsen. Man kann sich den Eileiter wie einen umgekehrten Trichter vorstellen, der über den Eierstock "gestülpt" ist, er fängt das Ei auf und leitet es in Richtung Gebärmutter. Eileiter und Gebärmutter sind miteinander verwachsen.
3. Manche Frauen berichten, daß sie wissen, in welchem Eierstock ein Eisprung stattgefunden hat- woher wissen sie das?
Manche Frauen spüren beim ES einen leichten Schmerz auf der Seite des aktiven Eierstocks ("Mittelschmerz", weil er ungefähr in der Mitte des Zyklus stattfindet). Daran merken sie, ob der ES li od re stattfindet. Wer den Mittelschmerz nicht spürt (= die meisten Frauen), merkt auch nicht, wo der ES stattfindet.
zu 4., 5. und 6.:
unter unserer Rubrik "Kinderwunsch" und "schwanger werden" finden Sie viele Tipps, wie Sie auf naturheilkdl Weise versuchen können, Ihre Fruchtbarkeit zu verbessern.
7. Kann ich wieder unbedenklich baden (Badewanne) und muß ich etwas beachten, wenn ich in ein Schwimmbad gehen will?
Sie können in die Wanne und auch ins Schwimmbad gehen. Infektionen haben nur indirekt mit der EL-Schw zu tun, denn manchmal verursachen Infektionen der Eileiter (ugspr."Unterleibsentzündung" od Adnexitis) ein Verkleben der Eileiter, was dann dazu führt, dass der EL nicht mehr durchgängig ist. Diese Infektion kann aber auch schon Jahre zurückliegen oder die Nicht-Durchgängigkeit des EL kann auch ganz andere Ursachen haben.
8. Kann ich etwas tun, damit mein Narbengewebe elastischer wird? Ich habe noch Beschwerden, wenn ich länger oder schneller gehe, dann fühlt sich mein Bauch sehr fest und unbeweglich an.
Sie können die Narbe z B mit Weleda-Heilsalbe tgl einmassieren, das bringt mit der Zeit mehr Elastizität.
9. ... Sportart/Gymnastik, die Sie empfehlen würden?
Bewegung ist auf jeden Fall gut, am besten an der frischen Luft und erst mal nicht zu anstrengend; also Spazierengehen, Radfahren, Walking, gemächliches Jogging, Tanzen, ... Alles, das Ihnen Spaß macht!
Vielen Dank für Ihr Lob und alles Gute für Sie, erholen Sie sich gut!

25
Kommentare zu "Fragen zum Wieder-schwanger-werden"
Anonym
Kommentar vom 07.03.2012 13:31
Viel Glück
Hallo, meine Freundin hatte nach der Geburt ihres ersten heiß ersehnten Babys, dass sie nur Dank der 4. In Vitro zur Welt bringen konnte auch so eine Operation und der Arzt sagte ihr, dass sie nie nie wieder schwanger werden könnte.
Mittlerweile ist das 2. Kind 4 Jahre alt geworden. Du solltest Dir keine Sorgen machen, psychischer Druck belastet Deinen Kinderwunsch nur negativ.

Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: