Themenbereich: Fehlgeburt

"Wie soll ich mich verhalten nach einer FG?"

Anonym

Frage vom 16.08.2012

Hallo!
Ich bin 36 Jahre alt und letzte Woche Donnerstag wurde festegstellt, dass mein Embryo nicht mehr lebt. Rechnerisch war ich 8+6, das Kind war aber nur passend zu 7+3 entwickelt.
Ich bekam Blutungen und solte zusätzlich tgl. 2 mal eine Viertel Tablette Cytotec nehme.
In der Nacht zu Dienstag bekam ich wehenartige Krämpfe und schied eine Menge Blut und Gewebe aus. Seitdem blute ich mensartig. Ab und zu geht auch weiterhin etwas Gewebe ab.

Nun habe ich heute (Donnerstag) schwer gehoben (Fernseher). Kurz danach kam viel Blut. Zudem hatte ich wieder ziehende Schmerzen im Unterbauch.
War das schwere Heben jetzt gefährlich? Was kann passieren? Wieso und wie lange darf man evtl. nicht schwer heben nach einer FG? Hat es Einfluss auf eine weitere SS?


Antwort vom 17.08.2012

es tut mir sehr leid, dass Ihr Baby sich viel zu früh schon wieder verabschiedet hat. Das wird Sie sicher sehr traurig machen und Sie eine ganze Zeit sehr beanspruchen. Sowohl die Seele als auch der Körper brauchen jetzt ein bisschen Zeit, um sich zu erholen. Ihr Körper hat jetzt signalisiert, dass schweres Heben jetzt grade noch zu viel ist. Passieren kann durch das einmalige Anheben u Tragen eines schweren Gegenstandes eigentlich nichts, aber Sie sollten diese Zeichen beachten, und einfach entsprechend Ihrer Leistungsfähigkeit noch ein bisschen langsam tun.
Die Blutung sollte kontinuierlich weniger werden. Steigern Sie langsam wieder Ihre Aktivitäten, hören Sie auf Ihren Körper; vermutlich ist in ca 6 Wochen körperlich alles wieder so wie vor der Schwangerschaft.

Die Trauer um das Baby dauert aber evtl auch länger, achten Sie auch da auf sich und gönnen Sie sich das, was Sie brauchen.
Ich wünsche Ihnen alles Gute!

25
Kommentare zu "Wie soll ich mich verhalten nach einer FG?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: