Themenbereich: Zyklus und Eisprung

"Zyklusschwankungen - wie kann ich den ES berechnen?"

Anonym

Frage vom 12.11.2012

Liebes Hebammenteam. Ich bin Mama von 2 Kindern (5 und 3 Jahre alt). Nun wünschen wir uns ein drittes Kind. Ich habe im August die pille abgesetzt, bisher hat es leider nicht geklappt.Nun meine Frage. Mein letzter Eisprung müsste so um den 26.10.gewesen sein.Am 7.Nov.begann pünktlich meine Periodenblutung, wie immer mit sehr dunklem, alten Blut. Ich brauchte aber nur 1 Tampon, am nächsten Tag blutete ich garnicht mehr. Heute, am 12.Nov.blute ich wieder, nun aber bisher kräftig und mit ganz hellem Blut. Woran liegt das nun? Und wie kann ich nun meinen nächsten ES berechnen? Am Termin von letzter Woche oder von heute?Und noch eine Frage, setzt eine Periodenblutung immer einen Eisprung voraus? Vielen Dank für Ihre Hilfe. liebe Grüße

Antwort vom 13.11.2012

Zyklusschwankungen bzw -veränderungen können ganz unterschiedl. Gründe haben und sind meist harmlos. Aber das Berechnen des ES ist dadurch natürlich erschwert oder vorübergehend gar nicht möglich. Ich würde an Ihrer Stelle einfach mal abwarten, ob sich der Z wieder normalisiert, da eine Schwangerschaft ja willkommen wäre, brauchen Sie sich ja über Verhütung keine Gedanken zu machen - wenns "passiert", dann wärs ja schön! Vermutlich ist schon der kommende Zyklus wieder wie gewohnt und in diesem ist nun halt nicht zu klären, ob u wann ein ES stattfindet.
Eine Periodenbltg ist kein sicheres Zeichen, dass auch ein ES stattgefunden hat, auch bei Zyklen ohne ES kann sich eine Schleinhautschicht aufbauen, die dann bei der Periodenbltg abblutet. Die allermeisten Zyklen finden jedoch mit ES statt - bei Ihnen vermutlich auch, denn Sie haben ja 2 normal entstandene Schwangerschaften hinter sich. Ich drücke Ihnen die Daumen, dass es bald klappt wie gewünscht!

22
Kommentare zu "Zyklusschwankungen - wie kann ich den ES berechnen?"
Babypause
Gelegenheitsclubber (2 Posts)
Kommentar vom 14.11.2012 19:06
www.9Monate.de
Hallo, egal wie lang der Zyklus ist, ich habe bei beiden Schwangerschaftsversuchen auf die Basaltempreraturkurve (auf www.9Monate.de) gebaut.
Hier wird ab dem ersten Tag der Periode immer die Aufwachtemperatur gemessen, dese sinkt vor dem Eisprung, ca.2-3Tage vorher tief ab und steigt nach dem Eisprung höher als die normale Temperatur (während der Regelblutung)
Bei mir war der ES immer zw. dem 14-16Tag m nach beginn der Periode. Immer, egal wie unterschiedlich der Zyklus war. Und noch dazu, sieht mann dann auch, wenn der Zyklus normalerweise 30Tage beträgt und am 31 Tag die Temperatur oben bleibt, ist man schwanger, sinkt sie wieder aud normal Temperatur, verschiebt sich die Regel nur und man ist nicht schwanger. Das funktioniert super:-)
L.G. Dani

Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: