Themenbereich: Ernährung in der Schwangerschaft

"Lebensmittelunverträglichkeit seit der Schwangerschaft"

Anonym

Frage vom 24.01.2013

Laktoseintoleranz durch Schwangerschaft

Liebe Hebammen,

ich bin in der 11.Woche schwanger und habe schon ein Kind (8 Jahre) und eine Fehlgeburt im Juli 2012.

Ich habe bemerkt, dass ich seit der 6.SSW keine Milchprodukte mehr vertrage. D.h.ich kann meinen morgendlichen Kakao nicht mehr trinke und auch Schokolade und Käse vertrage ich nicht mehr.
Das äußert sich durch Bauchschmerzen und dünnen Stuhlgang. Wenn ich auf Toilette war, dann wird es besser.

Jetzt meine Frage: Kann sich während einer Schwangerschaft eine Laktoseintoleranz entwickeln oder ist es vielleicht doch nur durch die Veränderung im Magen-Darm-Bereich? Alles andere vertrage ich!

Meine Ärztin meinte nur, dass es nicht Schwangerschaftstypisch ist! Hilft mir aber nicht weiter.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir helfen könnten.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort vom 27.01.2013

Hallo,
ich denke, es kann beides sein. Eine Unverträglichkeit durch die Schwangerschaft als auch eine Laktoseintoleranz, die sich bisher nicht bemerkbar gemacht hat und nun zu Tage tritt. Meiden würde ich die Speisen in jedem Fall, wenn es Ihnen sehr fehlt, dann könnten Sie es zu einem späteren Zeitpunkt in der Schwangerschaft einfach nochmal ausprobieren. Vielleicht geht es ja dann wieder, wenn der Körper sich an den neuen Zustand gewöhnt hat. Im Falle einer Laktoseintoleranz wird das dann wohl nicht klappen und bleibt womöglich in gleicher Art evt. auch milder auch nach der Schwangerschaft . Man kann sich testen lassen, das geht aber wahrscheinlich im schwangeren Zustand nicht , aber danach könnten Sie das herausfinden lassen.
LG Judith

28
Kommentare zu "Lebensmittelunverträglichkeit seit der Schwangerschaft"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: