Themenbereich: Gesundheit

"28. SSW: Atemaussetzer im Schlaf"

Anonym

Frage vom 28.01.2013

Guten Tag,

ich habe immer mal wieder Nachts das Problem von Atemaussetzern und mache mir doch immer wieder große Sorgen um mein Kind.

Ich bin jetzt in der 28 SSW und mein Kind war bisher immer unauffällig entwickelt,auch die Durchblutung ist mit besten Ergebnissen beurteilt worden.

Ich habe schon einen Professor befragt,dieser meinte es wird wohl durchs Schnarchen zu solchen Atemaussetzern kommen,ich solle mir erstmal keine Gedanken um mein Baby machen.

Kennen Sie so etwas?
Meinen auch Sie,ich solle die restliche Schwangerschaft noch genießen und danach einen Arzt aufsuchen?

Mich würde dann noch interessieren ob es tatsächlich so ist das die Ungeborenen sich bei einem Wachstumsschub weniger bewegen.

Vielen Dank!

Antwort vom 29.01.2013

Es gibt die Möglichkeit, dieses Problem z B in einem Schlaflabor zu untersuchen und das würde ich Ihnen empfehlen. Vermutlich müssen Sie sich dorthin überweisen lassen (von Haus- od Frauenärztin), Adressen von Schlaflabors finden Sie im Internet bzw ebenfalls von Ihrer behandelnden Ärztin. Es muss nichts Schlimmes sein, aber es ist auf jeden Fall auch nicht gesund und normal, wenn man "einfach so" zwischendurch aufhört zu atmen - ob schwanger oder nicht. Die Schwangerschaft kann allerdings ein solches Problem noch verstärken durch das Gewicht der Gebärmutter und die veränderten Stoffwechselverhältnisse.
Zu Ihrer Frage bzgl Kindsbewegungen: Ob es mit Wachstumsschüben zusammenhängt, weiß ich gar nicht, aber es ist jedenfalls völlig normal, dass ein Ungeborenes mal mehr und mal weniger rumtobt. Wenn Sie Ihr Baby ab und zu jeden Tag spüren und wenn es in der Regel reagiert, wenn Sie es ein bisschen "kitzeln", dann können Sie davon ausgehen, dass alles wunderbar ok ist!
Alles Gute für Sie!

27
Kommentare zu "28. SSW: Atemaussetzer im Schlaf"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: