Themenbereich: Entwicklung des Ungeborenen

"Kann der Eisprung später gewesen sein?"

Anonym

Frage vom 13.12.2013

Hallo , ich bin ziemlich fertig mit den Nerven.Im August hatte ich eine Fehlgeburt in der 10 Woche.Nun bin ich wieder Schwanger ,Periode am 29.10.2013 , somit müsste ich bei 6+3 sein.Da ich meine Tage immer sehr unregelmässig habe kann der Eisprung auch später gewesen sein.Vor 3 Wochen war ich beim Arzt der nur eine aufgebaute Schleimhaut sah , wieder 1 Woche später eine kleine Fruchthöle , und wieder 1 Woche später ist die Fruchthöle auf 7,9 mm gewachsen.Mein Arzt schickte mich ins KH , dort wollte man mich sofort Ausschaben , was ich verneinte.Meine Sympthome werden immer schlimmer Brustspannen Übelkeit Unterleibziehen Heißhunger.Kann es vieleicht sein das ich einfach später mein Eisprung hatte und sich erst später ein Embry zeigt.Oder liegt es doch daran das mein Mann schon 45 ist und ich 38 und ich dewegen nicht mehr in der Lage bin ein gesundes Kind auszutragen.Habe ich noch Hoffnung??????????

Antwort vom 15.12.2013

Hallo,
ein recht sicheres Zeichen für eine bevorstehende Fehlgeburt wäre es, wenn bei der Messung des HCG-Wertes sinkende Werte festgestellt werden würden oder wenn Sie selbst Anzeichen einer Fehlgeburt hätten (Schmerzen, Blutungen). Es bringt leider keinen Vorteil so oft und zu früh per Ultraschall nachzusehen. Eigentlich hätte ein US gereicht, mit dem die Schwangerschaft festgestellt wird und dass sie sich in der Gebärmutter befindet. Beides war bei der zweiten Untersuchung der Fall. Nach nur einer Woche ist bei einem erneuten US kein rasanter Fortschritt zu erwarten und es kann zu einer starken Belastung führen das Gefühl vermittelt zu bekommen etwas wäre nicht in Ordnung. Die erste Utraschall-Untersuchung nach den Mutterschaftsrichtlinienist erst für die 9. bis 11. Schwangerschaftswoche vorgesehen, weil die Entwicklung des Kindes dann soweit fortgeschritten ist, dass alles gut erkennbar ist und entsprechend der Größe des Kindes das Schwangerschaftsalter bestimmt werden kann.
Es ist sehr gut möglich, dass sich der Eisprung bei Ihnen nach hinten verschoben hat und sich daher nicht so viel im Ultraschall zeigt, wie rechnerisch zu erwarten wäre. Bislang hat sich das was sichtbar ist jedoch kontinuierlich weiter entwickelt, so dass ich rate auf jeden Fall abzuwarten.
Vom zeitlichen Verlauf her halte ich es durchaus für möglich, dass sich noch eine ganz normale Schwangerschaft entwickelt.
Mit 38 ein Kind zu bekommen ist noch ganz normal, das Alter Ihres Mannes spielt dabei eine untergeordnete Rolle.
Ich wünsche Ihnen alles Gute, Monika Selow, Hebamme

16
Kommentare zu "Kann der Eisprung später gewesen sein?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: