Themenbereich: Entwicklung des Ungeborenen

"Geht eine Fehlgeburt auch ohne Ausschabung?"

Anonym

Frage vom 08.11.2014

hallo, bin schwanger in der 8.woche und man sieht leider nur eine leere fruchthöhle,den dottersack leider kein embryo. nun meinte mein fa wir warten das we noch ab und schauen dann montag nochmal nach wenn sich von selber nichts getan hab. nun hab stelle ich mich drauf ein das es zu einer as kommt aber kann man das nicht auch anders auslösen von selber das es abgeht, hab tierische angst vor der as.
danke

Antwort vom 08.11.2014

Hallo,
Sie schreiben leider gar nichts dazu wie Sie/Ihr Arzt darauf kommen, dass es die 8. Woche sein soll. Nach Ultraschall kann es ja nicht berechnet sein, wenn bislang lediglich eine Fruchtblase mit Dottersack sichtbar ist und die Zykusdaten sind nicht zuverlässig. Von dem was Sie angeben, könnte es sein, dass die Schwangerschaft jünger ist als erwartet. Falls Sie beispielsweise schon vor drei Wochen einen positiven Test hatten oder einen Ultraschall mit Nachweis der Schwangerschaft, müsste wirklich mehr zu sehen sein, wenn es sich um eine intakte Schwangerschaft handelt. Falls Ihr Arzt beim ersten Ultraschall nur einen Dottersack gesehen hat oder der erste US ist erst wenige Tage her, dann stimmt eventuell die Berechnung des Schwangerschaftsalters nicht und es könnte einfach noch zu früh sein, um einen Embryo zu sehen.
Wenn Sie ganz sicher sein wollen, dass eine Fehlgeburt bevorsteht, müssten innerhalb von 48 Stunden zwei mal der HCG-Wert kontrolliert werden. Wenn dieser in der Zwischenzeit abfällt, besteht keine Hoffnung mehr auf eine intakte Schwangerschaft.
Aus Ihren Angaben lässt sich das bislang nicht zweifelsfrei sagen.
Sollte sich bestätigen, dass eine Fehlgeburt zu erwarten ist, gibt es auch andere Möglichkeiten als eine Ausschabung vornehmen zu lassen. Sie können abwarten bis diese von selbst eintritt. Mehr dazu können Sie in folgendem Artikel nachlesen:

http://www.zeit.de/2012/24/M-Fehlgeburten

Eine weitere Möglichkeit besteht in der medikamentösen Unterstützung einer Fehlgeburt ohne Ausschabung.
Sollte am Montag eine Entwicklung sichtbar sein (beispielsweise ein Embryo ist sichtbar, jedoch "zu klein für die Schwangerschaftswoche"), würde ich Ihnen auf jeden Fall zum Abwarten raten.
Wenn Sie hierzu Fragen haben, können Sie die Kommentarfunktion benutzen.
Ich wünsche Ihnen alles Gute, Monika Selow, Hebamme

0
Kommentare zu "Geht eine Fehlgeburt auch ohne Ausschabung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: