Themenbereich: Gesundheit allgemein

"Honig am Nuggi-Botulismusgefahr im Neugeborenenalter"

Anonym

Frage vom 26.05.2015

Hallo,....

Ich weiß man darf Kindern keinen Honig geben, meine Oma hat jedoch den Schnuller der kleinen in Honig getaucht. Und ihr in den Mund. Sie nimmt ihn nicht wirklich, daher hat sie ihn gleich wieder ausgespuckt. Es war wohl nicht viel dran. Aber ich mach mir riesige Sorgen. Die kleine ist erst 3 Wochen alt.
Hab beim Arzt angerufen, der sagt es kann nix passieren bis auf bissi Bauchweh.
Aber man liest ja im Internet so viel Horror Storys.

Können sie mir Vllt bissi die Angst nehmen?

Antwort vom 29.05.2015

Hallo!
In erster Linie brauchen Sie eine umfangreichere ärztliche Aussage, an der Sie sich orientieren können. Entsprechend empfehle ich Ihnen, ganz konkret und persönlich mit Ihrem Kinderarzt Rücksprache zu halten, Ihre Tochter untersuchen und sich konkrete Hinweise geben zu lassen, wann Sie dringend wieder einen Arzt aufsuchen sollten. Ein bisschen Bauchweh ist bei einem drei Wochen alten Säugling wirklich nicht einzuschätzen, denn in dem Alter hängt eigentlich ständig etwas quer im Verdauungstrakt und lässt sich nicht gut unterscheiden von ernsthaften Symptomen. Ich glaube, dass Ihnen jetzt nur der direkte Kontakt und die enge fachliche Begleitung helfen kann, um diese Unsicherheit für sich selbst und Ihre Familie im Rahmen zu halten. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

0
Kommentare zu "Honig am Nuggi-Botulismusgefahr im Neugeborenenalter"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: