My Babyclub.de
Abstillen wegen Pilz

Antworten Zur neuesten Antwort

  • madlenundharald@freenet.de
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 14.06.2006 22:46
    Hallo...
    meine Tochter ist im Dezember 2005 geboren, das heißt sie ist im 6.Lebensmonat. Bis letzten Sonntag hab ich bis auf Mittagsbrei (Der Kinderarzt wollte dass ich den Brei einführe) vollgestillt. Ich hab aber schon seit Wochen einen geröteten Warzenhof an der rechten Brust. Es ist rot, schält sich, kratzt und schmerzt. Ich war schon beim Hautarzt. Der meinte es wär ein Pilz, warscheinlich durch den Soor ausgelöst den meine Tochter im Mund hatte und verschrieb mir Clotrimazol und meinte ich solle diese seite Abpumpen und die Milch in der Flasche geben...In der Packungsbeilage las ich, dass man die Salbe in der Stillzeit nicht verwenden darf und fragte daraufhin den Kinderarzt.Der riet mir ab. Also nahm ich nur die Lanolinsalbe um den Schmerz zu lindern und pumpte ab. Nun wurde meine Milch aber immer weniger und dünner und meine Tochter nicht mehr satt. Also entschloss ich mich schweren Herzens vor 4 Tagen mit stören aufzuhören und geb ihr nun Alete 1. Sie ist jetzt zufriedener, weint nicht mehr so viel und hat auch wieder zugenommen. Ich nehm da nun seit 4 Tagen diese Salbe, aber es wird nicht besser. Gibt es noch andere Alternativen? Und könnte ich, wenn der Pilz weg ist wieder mit Stillen beginnen? Denn ich hätte meine Kleine gern noch bissl weiter gestillt...
    War es richtig die Alete 1 Milch zu nehmen oder hätte ich schon die Folgemilch 2 nehmen müssen, da sie ja fast 6 Monate alt ist?
    Antwort
  • heidlino@arcor.de
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 17.06.2006 20:25
    Hallo!
    Ist deine Tochter Behandelt worden gegen den Soor? Meine Tochter hat nämlich auch Soor und bekommt eine Salbe. Meine Brust hat allerdings nichts. mein Kinderarzt sagte nur ich müsse dann zu meiner Frauenärztin es gibt Salben mit denen man weiterstillen kann. Mein tipp: gib deiner kleinen die heile Brust und geh schnellstmöglich zu deinem gynäkologen. Hast du eine Hebamme? Ruf sie an vielleicht kann sie dir mit etwas über das Wochenende Helfen. Ich hatte erst neulich eine Brustentzündung mit Fieber und konnte trotz Antibiotikum weiterstillen. Es ist ein blödes gefühl wenn man auf einmal Abstillen soll ist mir nähmlich dei meinem ersten Kind passiert. Gib nicht auf!
    Gute Besserung und liebe grüsse aus Hannover
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.