My Babyclub.de
Baby hat Krämpfe

Antworten Zur neuesten Antwort

  • christian.quecke@annotext.de
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Eintrag vom 13.12.2006 16:18
    Hallo,
    unser Sohnemann ist jetzt 10 Tage alt, bei der Geburt war er 47cm klein und 2540gr. leicht, mittlerweile bringt er ca. 2700gr. auf die Wage... nun zu meiner Frage:

    Fast seid anfang an hat er Krämpfe und spuckt recht häufig, Nahrungsaufnahme ist normal, Stuhlgang ist teilweise hart und so ähnlich wie "Hasenköttelchen".
    Der KA meinte das, solange er zumindest überhaupt Stuhlgang hat soweit kein Grund zu Panik besteht, er hat uns empfohlen die Nahrung von Alete Pre auf Abtamil AR umzustellen, das haben wir gestern gemacht, seid dem spuckt er zumindest nicht mehr. allerdings schreit er ständig im akkord, so das meine Frau schon angst hat das irgendwann das Jugendamt vor der Türe steht. Wir wissen einfach nciht mehr weiter und sind mit den Nerven am ende, denn wenn man daneben steht und sieht sein Kind schreien und kann einfach nicht tun ist man an der stelle schon ziemlich hilflos und verzweifelt. habt ihr Tips für uns wie wir unserem kleinen weiterhelfen, so das er etwas ruhiger wird und auch wir etwas zur ruhe kommen können?
    Antwort
  • heidiehrmeier@aol.com
    Superclubber (298 Posts)
    Kommentar vom 14.12.2006 14:33
    Hallo,
    ich kann nur sab simplex (ein Entschäumer) empfehlen. Wir haben das unserem Sohn 3 Monate gegeben. So entstehen keine Blähungen und dem Bauch geht es besser. Ist zwar nicht billig auf Dauer, aber wenn es hilft, gibt man doch gerne was aus, oder? Viel Glück
    Antwort
  • fuerstin74@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (13 Posts)
    Kommentar vom 14.12.2006 19:48
    Hallo, das kenne ich nur zu gut so wie Du das schilderst. Mit unserer kleinen Tochter (fast 5 Monate) ging es auch Ewigkeiten so.... besonders die ersten 6 Wochen waren schlimm - Du kannst auch nur ausprobieren. Sab-Simplex ist gut - wirkt aber nicht bei jedem Baby da die kleinen zu verschieden darauf reagieren. Es gibt noch Espulmisan (ich hoffe ich habe das richtig geschrieben) und Lefax. Wir mussten auch erst alle drei Medikamente bei unserer kleinen Prinzessin ausprobieren bis letztendlich Lefax geholfen hat. Legt Euch ausserdem noch ein Kirschkernkissen zu - das hilft auch ziemlich gut....
    Liebe grüsse
    Antwort
  • streifenschmerle@gmx.de
    Superclubber (453 Posts)
    Kommentar vom 17.12.2006 18:00
    sab-simplex, kümmelzäpfchen, nasentropfen und auch vieles anderes für´s baby bekommst du vom Ki-Arzt verschrieben --- also keinerlei kosten für euch!!! lg peggy
    Antwort
  • alli
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 12.11.2010 13:00
    hallo, also meien tochter (gerade 4 Monate) hatte auch lange probleme. lefax kann ich auch empfehlen und kirschkernkissen sind auch super allerdings gibt es für babys traubenkernkissen weil die sich durch die kleineren körner besser anschmiegen!
    was uns allerdings auch sehr gut geholfen hat sind globulis (homöopathische kügelchen). bei denen geht man vorzugsweise über die art wie sich das kind währrend der krämpfe verhält. meine wurde dabei rot und hat sich überstreckt und bekam deswegen BELLADONNA D6 bei sich krümmenden, blassen babys helfen wieder andere am besteb danach mal die hebamme oder den kinderarzt fragen. mein tipp dabei ist allerdings sie nicht wie meine hebamme sagte nur im akutfall zu geben sondern regelmäßig 2-3 mal ein kügelchen am tag und im akutfall eventuell ein oder zwei. viel glück und baldige besserung für euren kleinen wurm.
    liebe grüße
    Antwort
  • alli
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 12.11.2010 13:02
    habe dann jetzt auch gesehen, dass das schon 4 jahre her ist aber vielleicht hilft es ja nochmal anderen :)
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.