My Babyclub.de
Gesundheit des Babys

Antworten Zur neuesten Antwort

  • fr-claudia-ahrens@arcor.de
    Gelegenheitsclubber (9 Posts)
    Eintrag vom 27.02.2007 10:53
    Habe mal eine Liste zusammengestellt, was man alles vorsorglich vor einer Schwangerschaft machen kann, um vor allem für das Baby optimale gesundheitliche Voraussetzungen zu schaffen. (Erleichtert vielleicht auch das Warten und Hibbeln ein wenig!)

    1. Nicht (mehr) rauchen! Um für das Kind gute gesundheitliche Voraussetzungen schaffen zu können, sollte mal im optimalen Fall mindestens 2 Jahre vor einer SS mit dem Rauchen aufhören!

    2. Gesundheitscheck machen lassen und gegebenenfalls Impfungen auffrischen lassen! Sehr wichtig: ausreichender Impfschutz gegen Röteln! Eine Infektion der werdenden Mutter kann beim Baby schwerste Behinderungen, Missbildungen hervorrufen! Außerdem kann eine Hörschädigung eintreten! Nach der Röteln-Impfung darf man 3 Monate nicht schwanger werden!!!

    3. Folsäure nehmen! Im Idealfall sollte Folsäure schon 1 Jahr vor einer SS eingenommen werden, aber mindestens 1 Monat vorher. Folsäure ist vor allem in den ersten Schwangerschaftswochen wichtig für den Embryo und damit ab dem Zyklusbeginn von dem Zyklus, in dem das Baby gezeugt wird. D.h. Folsäure muss auf jeden Fall vorsorglich eingenommen werden, denn die Frau weiß ja erst gegen Ende des Zyklusses, dass sie schwanger ist! Ein Mangel an Folsäure kann ebenfalls zu Missbildungen beim Baby führen - z.B. zu einem offenen Rücken, Gaumenspalte u.ä. (ich nehme Provivan DHA, ist günstiger und gleichwertig wie die anderen teureren Präparate und wir frei Haus geliefert. Lasst euch von eurer Frauenärztin beraten.)

    4. Gegebenenfalls kann man schon vor einer geplanten SS seine Ernährung etwas umstellen, damit einem die Umstellung später nicht allzu schwer fällt! Und außerdem ist eine ausgewogene Ernährung ja für jeden zu empfehlen und nicht nur für das Baby gut.

    So, mehr fällt mir gerade nicht ein! Diese Aspekte sind jedenfalls 1. wichtig für die Gesundheit von uns und unserem Baby, die ja wohl jeder von uns am Herzen liegt und 2. eignen sich die o.g. Punkte auch wunderbar zum Zeitvertreib. Mir fällt es z.B. gerade unglaublich schwer, noch zu warten, bis ich schwanger werden kann; aber nach der Röteln-Impfung wird es mir, denke ich, leichter fallen, da ich die 3 Monate unbedingt zu Gunsten der Gesundheit meines Babys abwarten muss.

    Vielleicht habt ihr ja noch mehr Ideen, was man vor einer geplanten SS alles vorsorglich machen kann?

    Claudi 
    Antwort
  • sonjanaujoks@gmx.de
    Superclubber (327 Posts)
    Kommentar vom 27.02.2007 13:47
    Hallo,

    also vor allen Dingen: immer locker bleiben!!!!! Ich weiß wovon ich spreche, da ich bereits eine Fehlgeburt hinter mir habe und meine Tochter ( jetzt ein Jahr ) auch ein Wunschkind ist! Kinder kommen, wann sie wollen. Manchmal kann man noch so gut vorbereitet sein ( z.B. nicht mehr rauchen..... ) und es passiert nichts. Man muß seinen Kopf frei machen und die schönste Sache der Welt ( Sex hihihihi ) einfach hemmungslos genießen!!!!!!! Nicht nur das: man muß einfach lernen sein Leben zu genießen!!!! Mit allem ( auch nicht so Gesunden ) !!!!!
    Ist zwar toll, wenn man sich so haarklein vorbereitet, aber fühlt man sich da noch wohl?
    Sorry, möchte nicht daß das jetzt falsch rüberkommt und möchte niemanden verletzen.
    Habe ja selbst ein Jahr verzweifelt versucht wieder schwanger zu werden. Hat aber erst geklappt, als mein Kopf wieder frei war ( und somit wohl auch die Hormone ).
    LG
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.