My Babyclub.de
Wenig-Esser

Antworten Zur neuesten Antwort

  • mimamuesseler@arcor.de
    Gelegenheitsclubber (13 Posts)
    Eintrag vom 13.01.2007 19:49
    Hallo!
    Unser Knirps (fast 8 Monate) stellt uns momentan vor ein kleines Rätsel: Er ißt ganz ungewöhnlich, mal einen Tag recht viel bzw. normal, dann wieder mehrere Tage hintereinander sehr wenig, so dass ich mir schon Sorgen mache, dass er genügend Kalorien und Vitamine zu sich nimmt. Seine Wenig-Esser-Tage sehen so aus, dass er nach dem Aufstehen gegen 6 Uhr eine Flasche mit ca. 220 ml trinkt, gegen 12 Uhr dann ein Gläschen Gemüse-Kartoffeln-Fleisch-Brei (manchmal ißt er das aber auch nur zur Hälfte) mit einigen Löffeln Birnenmus als Nachttisch, evtl. lassen sich nachmittags gegen 15.30 Uhr einige Löffel Getreide-Obst-Brei in ihn hineinbringen und vor dem Schlafen so gegen 18 Uhr noch einen Milchbrei (aus 135 ml Milch) mit etwas Obst, den er dann aufgrund seiner Müdigkeit höchstens zu 2/3 aufißt und noch ca. 100 ml Milch dazu trinkt. Über den Tag verteilt trinkt er dazu noch ca. 50-80 ml Wasser oder Saftschorle. Ich finde das ganz schön wenig für einen kleinen Jungen, der zwar noch nicht richtig krabbelt, aber doch den halben Tag ordentlich auf seiner Spieldecke rumtollt und sich hin und her dreht. Manchmal hat er mehrere Tage mit diesem Eßverhalten hintereinander. Es ist auch immer ein kleines Überredungsmanöver, den Brei überhaupt in ihn reinzukriegen. Oftmals müssen mein Mann und ich uns lustige Spielchen ausdenken, damit der Mund mal am Stück regelmäßig aufgeht. Woran kann das liegen? Keinen Bock auf Löffeln? Aber er verzehrt sich alternativ auch nicht gerade nach seinem Fläschen? Oder gibt es solche Kinder, die mit so wenig Essen auskommen? Er zeigt an diesen Tagen auch keine Krankheitsanzeichen und mault eigentlich nur, wenn wir uns mit dem Essen nähern. Danke für Eure Antworten.
    Antwort
  • mona_0075@hotmail.com
    Superclubber (301 Posts)
    Kommentar vom 13.01.2007 20:54
    Hallo Erbse, also ich finde nicht, das euer "wenig Ess tag" so wenig ist, sondern ganz normal. meine nichte isst um einiges weniger. (morgens garnichts , mittags eine hand voll nudeln oä, nachmittags vielleicht mal was kleines und abend eine halbe schnitte) solange euer sohn nicht zu leicht ist, sollte das kein problem sein. ich würde ihm zwischendurch immer mal wieder eine nascherei in form von obst anbieten, er sollte mit acht monaten ja mittlerweile alt genug dazu sein;o)Ist er den irgendwie untergewichtig oder so?? Mein sohn zb isst den ganzen tag, er kommt ungelogen auf mind. 3-4 toast(vollkorn) am morgen (von 8-10.30h) dann isst er mittag und abend normal und zwischendurch alles was er so bekommt. er ist jetzt zwei, 90cm groß und hat knapp 12kg, also ein leichtgewicht;o) lg mona
    Antwort
  • heidiehrmeier@aol.com
    Superclubber (298 Posts)
    Kommentar vom 20.01.2007 20:13
    Hallo erbse,
    ich finde, dein Knirps ißt ganz normal, zumindest genauso wie meiner auch. Mein Sohn ist jetzt 10 Monate alt und ißt auch nicht viel mehr. Morgens gegen 7.30 eine Flasche, meist nur so 150 ml, gegen 11.30 ca. 3/4 Menü-Gläschen mit ein paar Löffel Obstmus danach, dann gegen ca. 15.30 1/2 bis 3/4 Gläschen Frucht-Getreide und gegen 19.30 seinen Brei, den meist ganz. Zwischendurch gar nichts. Er hatte noch nie so viel hunger, aber er ist ganz normal groß und schwer. Alles o.k. Zwingen oder überreden nützt da nix. Manchmal ißt er auch noch weniger, aber was willst du machen?! Wenn dein Zwerg sich gut entwickelt ist es ganz normal. Kinder wissen ganz genau wieviel sie essen wollen. Ist bei Erwachsenen ja auch so. Die einen essen ja auch viel mehr als andere. Mach dir keinen Kopf. Ist schon ok so. Alles Gute für euch.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.