My Babyclub.de
Schreien ... hochnehmen ... schreien lassen?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Aurelia
    Superclubber (331 Posts)
    Eintrag vom 11.10.2008 15:39
    Hallo Ihr alle.

    Wie handhabt Ihr es mit Euren Kleinen?

    Lasst Ihr sie auch mal schreien? Wenn ja, wann?
    Nehmt Ihr sie immer hoch?
    Wie beruhigt Ihr sie?

    Ich frage deshalb, weil ich bisher zu den M├╝ttern geh├Ârte, die keine 2 Sekunden gewartet habn, nachdem mein Kleiner angefangen hat zu schreien. ich trage ihn somit viel am Tag und schaffe nix. Dazu bin ich auch immer bereit gewesen, da ich dachte, dass er irgendwann von sich aus ruhiger wird. Doch irgendwie ist das auch jetzt noch nicht der Fall (13 Wochen;er ist 2 Wochen zu fr├╝h gekommen).

    Mittlerweile merke ich, dass ich immer ratloser werde und immer mehr k.o.

    Freue mich auf eure R├╝ckmeldungen.
    Antwort
  • Aurelia
    Superclubber (331 Posts)
    Kommentar vom 12.10.2008 08:34
    Ein bisschen denke ich auch schon, dass er wieder in einem Schub stecken k├Ânnte ... bin mir da aber sehr unsicher. Vom Zeitpunkt her, k├Ânnte es ja in etwa hinkommen.

    Ich habe auch immer die Worte im Ohr, dass es mit jedem Monat besser wird und ich denke insgesamt ist er auch schon ruhiger geworden (oder ich kann sein Schreien einfach nur besser einordnen), doch an manchen Tagen habe ich wirklich Angst, dass er nie weniger schreien wird. Ich ziehe meinen Hut vor den Eltern, die ein "Schreibaby" zu hause haben. Die w├╝rden wahrscheinlich ├╝ber meine Empfindlichkeit nur m├╝de l├Ącheln. Ich denke diese M├╝tter und V├Ąter leisten wirklich Beachtliches.

    Ich sehne mich so nach den Momenten, wo ich guten Gewissens mal in die Stadt mit meinem Kleinen kann oder Besuch empfangen kann, ohne st├Ąndig Angst haben zu m├╝ssen, dass er gleich wieder schreien/weinen k├Ânnte. Manchmal ist die Angst von mir schon komplett unbegr├╝ndet gewesen (da er n├Ąmlich friedlich den Besuch genossen hat o.├Ą.) und ich habe mich im Nachhinein ge├Ąrgert, dass ich mit diesen Sorgen meine Energie verschwendet habe.

    @Sam: Danke f├╝r deine R├╝ckmeldung.
    Antwort
  • KT
    Gelegenheitsclubber (12 Posts)
    Kommentar vom 15.10.2008 14:27
    Hallo Aurelia,

    Ich bin auch eine "Sofort-Hochnehm-Mama". Und auch mein Mann handhabt das so. Unser Kleiner ist mittlerweile 1 Jahr alt und ich kann r├╝ckblickend best├Ątigen, dass es wirklich von Monat zu Monat besser wurde und der Kleine immer weniger gebr├╝llt hat.
    Manchmal hatte ich auch das Gef├╝hl, dass ich ihm zu viel Aufmerksamkeit geschenkt habe und er Gott froh war, wenn wir in die Stadt sind oder Besuch gekommen ist. Da konnte er dabei sein, war abgelenkt und musste nicht im Mittelpunkt stehen. Unser Kleiner fand es total spannend, andere Menschen zu beobachten, etc. und wenn es ihm zu viel war, konnte er wunderbar nebenher einschlafen (gerne nat├╝rlich auf dem Arm).
    Ich finde auch, dass man mit der Zeit immer besser zuordnen kann, welches Bed├╝rfnis hinter dem Schreien steht.
    Zur Beruhigung hat meist schon das Hochnehmen gereicht, rumlaufen, und wenn es ganz schlimm war mit dem Kleinen auf einen gro├čen Ball sitzen und ein wenig auf und ab h├╝pfen. Das fand er klasse! Da ist er auch prima eingeschlafen, wenn gar nichts mehr ging.
    Also nur Mut, Du packst das schon.

    Ganz liebe Gr├╝├če!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu k├Ânnen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.