My Babyclub.de
Kinderwunsch - wie sag ich's ihm!

Antworten Zur neuesten Antwort

  • carpediem
    Superclubber (128 Posts)
    Eintrag vom 06.12.2010 10:48
    Hallo zusammen,
    ich wünsch mir ein Baby...mein Freund kann sich das schon denken, aber so richtig gesagt hab ich ihm das noch nie...jetzt würd ich ihm das gerne irgendwie besonders sagen...wie habt ihr denn das gemacht? Hat jemand ne nette Idee?
    Über Antworten würd ich mich freuen!
    LG
    carpediem
    Antwort
  • kerstl1983
    Superclubber (420 Posts)
    Kommentar vom 06.12.2010 11:25
    hmm, gute Frage, bei meinem Mann und mir war von Anfang an klar dass wir beide Kinder wollen, deshalb musste ich mir die Frage nicht stellen. Wie denkt denn dein Freund grundsätzlich über eigene Kinder?
    Antwort
  • carpediem
    Superclubber (128 Posts)
    Kommentar vom 06.12.2010 11:49
    Also grundsätzlich will er auf jeden Fall auch Kinder...der Zeitpunkt ist allerdings noch nicht klar...deshalb würd ich ihm gern ein bißchen auf die Sprünge helfen...wollte das einfach ein wenig schön verpacken
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 06.12.2010 12:32
    Also, da bietet sich doch Weihnachten super an als Gelegenheut...ein kleines Päckchen mit einzelnen Teilen (wie Schnuller, Baby oder Elternzeitschriften, oder ähnliches) drin mit einer Karte..."Schatz, mein Weihnachtswunsch ist unsere Liebe zu vergrössern" ;-)
    LG
    Antwort
  • chrimbie
    Powerclubber (84 Posts)
    Kommentar vom 06.12.2010 15:47
    ich habe meinen freund fast drei jahre belatschert. er wollte zwar kinder, aber noch nicht den zeitpunkt festsetzen. nun seit oktober probieren wir beide es ohne verhütung.
    wie ich es nun endlich nach drei jahren geschafft habe? eigentlich mit den gleichen argumenten, wie immer, mit meinem großen wunsch, dass sich unsere liebe auch in einem kind ausdrücken kann und dass ich angst habe, er würde sich nie festlegen mit einem zeitpunkt. für ein kind ist eh nie der perfekte moment.
    obwohl mein freund ein sehr realistischer, ängstlicher und vorsichtiger typ ist, hat er sich jetzt entschieden, mit mir kinder zu haben - und wir sind beide noch studenten! :) ich freue mich so. nun muss es nur noch klappen.

    die idee von patty01 finde ich sehr niedlich, es ihm zu sagen. auf jeden fall solltest du einen moment wählen, in dem er gerade ruhe hat und auch sehr verliebt wirkt (z.b. abends, wenn ihr gemütlich auf dem sofa zusammengekuschelt seid).
    viel erfolg :)
    Antwort
  • carpediem
    Superclubber (128 Posts)
    Kommentar vom 06.12.2010 16:13
    Das freut mich, dass das bei dir so geklappt hat...ich schieb das die ganze Zeit vor mir her...wahrscheinlich aus Angst nicht die gewünschte Reaktion zu bekommen...ich nehm's mir jeden Tag vor und dann denk ich mir wieder, dass es nicht der richtige Moment ist...aber wie ich sehe kann es auch funktionieren...ich werde immerhin nächstes Jahr 30 und die biologische Uhr tickt *g*
    Vielleicht mach ich's ja heut abend noch...Ich würd mich so freuen...meine fruchtbaren Tage stehen jetzt vor der Tür...
    LG
    Antwort
  • Glitzersternchen
    Juniorclubber (37 Posts)
    Kommentar vom 09.01.2011 23:12
    Ach Süße, das gleiche Problem habe ich auch.. Mein Freund weiß, dass ich mir von Herzen ein Baby mit ihm wünsche. Aber er geht überhaupt nicht darauf ein.. Ich hab's ihm ins Gesicht gesagt, ganz lieb und ruhig, aber es hilft nicht.



    Fühl dich gedrückt :)
    Antwort
  • carpediem
    Superclubber (128 Posts)
    Kommentar vom 10.01.2011 09:28
    Du bist wenigstens schon soweit und hast es ihm gesagt...ich bring das einfach nicht raus...keine Ahnung worin mein Problem besteht...vlt. hab ich einfach nur Angst vor der falschen Antwort...ich bin immer so kurz davor und dann denk ich wieder es ist nicht der richtige Zeitpunkt...ich will's ihm irgendwie schmackhaft machen, weiß aber nicht wie ich anfangen soll...wie hast du das denn gemacht?
    LG
    carpediem
    Antwort
  • Glitzersternchen
    Juniorclubber (37 Posts)
    Kommentar vom 11.01.2011 18:16
    Man muss vorher sagen, dass wir erst "knapp" ein einhalb Jahre zusammen sind und ich vorher nie den Wunsch hatte ein Baby zu bekommen. Aber bei diesem Mann fühle ich mich wohl und ich dachte, dass es uns auch näher bringt.. Also wie bei dir, Süße.

    Bei uns fing es so an, dass ich sagte, dass kleine Kinder oder Babies furchtbar niedlich sind und es schön wäre selbst so ein kleines Wunder zu haben. Dann habe ich öfter über Kinder gesprochen und Babysachen gezeigt. Als nach einer Umstellung auf eine andere Pille meine Periode zwei Monate ausblieb, hab ich mich sehr gefreut und meinen Freund gefragt, was er davon halten würde jetzt ein Baby zu bekommen. Die Antwort war erschütternd..

    Ich hoffe es hilft dir
    Antwort
  • carpediem
    Superclubber (128 Posts)
    Kommentar vom 12.01.2011 09:32
    Hi,
    wieso war die Antwort erschütternd? Was hat er denn gesagt?
    Zur Zeit bin ich jeden Abend kurz davor das Thema mal so richtig auf den Tisch zu bringen...für heut hab ich's mir ganz fest vorgenommen ;-) Bin mal gespannt ob ich das auch schaff...bin jeden Abend fest davon überzeugt und mach's dann doch nicht...eigentlich ist das gar net so schwer...

    LG
    carpediem
    Antwort
  • carpediem
    Superclubber (128 Posts)
    Kommentar vom 12.01.2011 11:26
    @Dolli: ich hoff ich mach das auch heut abend...mein Freund hat sich erkältet und Männer sind dann ja immer etwas empfindlich und liebesbedürftig..ich hab gedacht, dass das meine Gelegenheit sein kann wenn er ein bißchen angeschlagen ist...muss man ja ausnützen
    Mein Freund ist 30 und ich werde 30...also eigentlich höchste Zeit, find ich...wir könnten auch sofort starten, da ich letzten März meine Pille abgesetzt habe...seither verhüten wir mit Kondomen...
    Antwort
  • carpediem
    Superclubber (128 Posts)
    Kommentar vom 13.01.2011 08:13
    Guten Morgen,
    also leider konnt ich gestern abend nicht mehr mit meinem Freund reden...er liegt total erkältet und mit Fieber zu Hause...der Moment war ziemlich unpassend, ich hoffe heut abend geht's ihm wieder besser.

    @Dolli: ich hab über 10 Jahre die Pille genommen und irgendwie war's mal an der Zeit meinem Körper das zu ersparen und außerdem hab ich mir gedacht, falls ich schwanger werden will fang ich mal rechtzeitig an meinen Zyklus zu normalisieren. Ich wusste ja nicht wie lang das dauert. Glücklicherweise kam meine Mens sofort nach Absetzen der Pille bei ZT 26 und das hat sich seither auch nicht mehr geändert. Mal waren es 25 oder 27, aber ansonsten hatte ich da keine Probleme.

    LG
    Antwort
  • Glitzersternchen
    Juniorclubber (37 Posts)
    Kommentar vom 13.01.2011 15:59
    Und ich hatte gestern so ein gutes Gefühl, dass du mit deinem Partner darüber redest. Aber ich denke, wer Fieber hat und erkältet ist, den sollte man wirklich erstmal gesund werden lassen. Sonst sagt er vielleicht nur nein weil er nicht reden kann oder möchte. Wie du schon gesagt hast: Männer leiden ganz schrecklich wenn es ihnen nicht gut geht ;)

    Hast du dir schon ausgedacht was du sagen möchtest?


    Ich hab meinem Freund gestern einen sechs Seiten langen Brief gegeben, in dem es um meinen Wunsch geht. Gestern konnten wir nicht reden, weil er spät arbeiten musste (Koch) aber heute schaffen wir's.

    Drückt die Daumen! :)
    Antwort
  • carpediem
    Superclubber (128 Posts)
    Kommentar vom 14.01.2011 07:27
    Hi ihr Lieben,
    also ich hab gestern abend mal nen Versuch gestartet, der kläglich gescheitert ist. Hab ihn gefragt wann wir denn Kinder kriegen, er will aber auf das Thema gar nicht eingehen. Keine Ahnung warum er nicht darüber reden will. Ich hatte dann irgendwie keine Lust nachzubohren, weil ich mich schon so tierisch geärgert hab. Ich werd versuchen heut mittag nochmal mit ihm zu reden. Vielleicht war's auch nur der falsche Zeitpunkt, weil er noch nicht ganz fit ist. Sind eure Männer auch so? Habt ihr ne Idee wie ich da am besten weiter vorgehen könnte?

    @Glitzersternchen: Wie hat dein Freund denn auf deinen Brief reagiert? Sieht's bei dir wenigstens besser aus als bei mir!?!

    LG carpediem
    Antwort
  • carpediem
    Superclubber (128 Posts)
    Kommentar vom 14.01.2011 09:13
    @Dolli: ich kann dich so gut verstehen. Das ging mir gestern abend genauso. Er hat dann schon gemerkt, dass mich das ärgert. Ich könnt da auch ausflippen. Dann hoff ich doch mal, dass unsere nächsten Gesprächsversuche besser laufen.
    Antwort
  • Glitzersternchen
    Juniorclubber (37 Posts)
    Kommentar vom 14.01.2011 15:51
    @carpediem: Mehr als nein sagen kann er nicht. Als Versuch es ruhig noch einmal. Er soll dir wenigstens einen plausiblen Grund dagegen nennen oder zumindest mit dir reden. Sich ganz raus halten kann er nicht, es geht schließlich auch um ihn. Aber er versucht wohl, sich aus dem Gespräch zu entziehen, indem er deine Argumente abschmettert.. Ehrlich gesagt weiß ich bei deinem Freund nicht weiter.

    @Dolli: Meiner schläft angeblich auch immer sofort ein, wenn das Licht aus ist und es still wird.. Er ist ganz oft so dreist und schläft während oder direkt nach einem Streit ein, als würde ihm das Alles nichts ausmachen. So sind sie..
    Sonst habt ihr aber öfter GV, oder? Vielleicht möchte er im entscheidenden Monent nicht mehr, weil es dann "sein muss". Verstehst du? Er fühlt sich viell. zu gezwungen. Nicht durch dich, aber..naja vom Kubderwunsch.

    Ich hab meinen gestern nochmal gefragt, ob wir nicht über den Brief reden wollen. Anfangs hat er etwas mürrisch zugestimmt, aber später ging es.
    Als aller erstes sagte er mir, er wolle nicht, dass ich schon im Mai/Juni die Pille absetze. Er hätte zu sehr Angst, dass wir es finanziell nicht schaffen und er, wenn das Kind da wäre, nicht damit zurecht kommen würde, weil er nicht mehr frei wäre..
    Er will aber zum Urologen und alles checken lassen, damit wir, falls bis dahin alles gut läuft, im Mai/Juni anfangen können :)
    Antwort
  • tnl1504
    Juniorclubber (26 Posts)
    Kommentar vom 15.01.2011 00:54
    ihr glücklichen..
    bei mir sieht die situation völlig aussichtslos aus. bei mir wird es wohl nie zu einer ss kommen.
    lange geschichte
    mein mann und ich sind seit 10 jahren zusammen. als wir frisch zusammen waren wollte er unbedingt ein baby. ich nehme schon seit 15 jahren keine pille mehr. natürlich hat es nicht geklappt, hatte so einen miserablen zyklus, manchmal nur 2-3 mal im JAHR meine mens. dann irgendwann, ich glaube wir waren so 1,5 jahre zusammen. ging es mir nicht gut, kreislaufprobleme, erbrechen, brustschmerzen und und. mein hausarzt meinte es höre sich nach einer ss an. aber sicher doch. konnte es mir nicht verkneifen und hatte dann samstags nen test gemacht, fett positiv. ich hab mich riesig gefreut, mein mann war etwas verhaltener. am abend setzten blutungen ein, und alles war vorbei.
    mein wunsch wurde groß nach einem baby, der sex wurde weniger. und wieder das gleiche was meine mens anging. sämtliche FA`s taten das so ab, ich wäre ja noch jung, es würde sich alles einspielen. hatte mich damit abgefunden das ich eben keine kinder bekommen kann, das es einmal nur ein glückstreffer war, oder der test falsch war. im sept 2099 hatte ich das erste mal unser patenkind übers we da, der kleine war 6 wochen alt, und mein kinderwunsch entfachte erneut. hatte mit meinem mann gesprochen, er war einverstanden, es zu versuchen. also habe ich ovus von clearblue gekauft, mein zyklus hatte sich mittlerweile auf 30 tage eingestellt. und der test zeigte positiv an(ES). freude, ich bin doch normal. mein mann drückte sich vor dem sex, er könne nicht auf kommando. nächsten zyklus hatten wir dann auch zum richtigen zeitpunkt sex, aber es hat nicht geklappt.
    und was soll ich sagen, das war das letzte mal das wir sex hatten. hab mit meinem mann so oft darüber gesprochen. aber es geeschieht nichts. das letzte mal silvester, da hatte er etwas getrunken, und war locker. hatte ihm erklährt das ich es mir wünsche, es zu meinem leben dazu gehört ein kind zu bekommen.
    ich muss noch erwähnen, das unser patenkind tägl hier ist, er hat keine mutter, wir lieben ihn sehr, und es ist schmerzhaft ihn immer wieder abzugeben.
    mein mann war in seiner bierlaune sehr einsichtig, machte sich aber gedanken ob wir das mit 2 kindern schaffen. ich hatte gehofft, es würde sich was ändern. aber nein, es tut sich nichts. rein rechnerisch habe ich diese we ES, doch ich weiß das nichts passieren wird. ich werde ja auch älter, ich werde im juni 35, mein mann ist 44. und ich höre meine uhr ganz laut ticken. ich wollte immer bis 30 mutter sein, habe es dann bis 35 hoch gesetzt, also bleibt mir keine zeit mehr.
    könnt ihr euch vorstellen wie frustrierend das ist, zu wissen man könnte vielleicht, aber der eigene mann verweigert den sex?

    musste das einfach mal los werden.
    sorry
    Antwort
  • sonnenschein11
    Juniorclubber (42 Posts)
    Kommentar vom 15.01.2011 07:24
    Hi,
    ich bin zwar eigentlich nur stille Mitleserin, aber bei dir hört sich's wirklich so an, das dein Mann gar keine eigenen Kinder haben möchte. Ich verstehe nicht warum er dich sonst solange hinhält, ihr seid beide in einem Alter in dem das berufliche auch mal etwas in den Hintergrund treten kann, also das sollte nicht der Grund sein und wenn man es mit einem Kind schafft, wieso nicht auf noch mit einem zweiten.
    Wenn er den Sex verweigert, will er keine Kinder, mein Mann ist auch paar Jahre älter, aber als wir über Kinderwunsch gesprochen haben und ich die Pille abgesetzt habe, hat er nie den Sex verweigert oder hatte keine Lust. Schließlich wusste er ja, das zum Kindermachen zwei Personen gehören und er seinen "Teil" auch dazu beitragen muss.
    Zieht ihr euer Patenkind auf? oder ist es nur täglich zu Besuch?
    Wenn dein Wunsch nach einem Baby so groß ist und dein Mann keine Kinder will und den Sex verweigert (seit wann verweigert er denn den Sex? Schon seit 2009?), dann musst du dich wohl entscheiden, ob du lieber ein Baby willst oder ob du deinen Mann so sehr liebst und auch ohne eigene Kinder glücklich werden könntest. Ich liebe meinen Mann sehr, aber hätte er mir gesagt das er niemals eigene Kinder möchte, wäre er der falsche Mann für mich gewesen, ich wäre niemals glücklich geworden.
    Liebe Grüße
    Antwort
  • Glitzersternchen
    Juniorclubber (37 Posts)
    Kommentar vom 15.01.2011 20:23
    @Tnl: Das hört sich furchtbar bei dir an.. Aber so leid es mir tut, ich sehe das wie Sonnenschein. Für mich hört es sich verdächtig danach, dass er nur keinen Sex möchte, weil er keine Kinder möchte.. Ich weiß, du glaubst das vielleicht nicht oder möchtest es nicht wissen. Da bleibt nur die Frage: möchtest du traurig bleiben, weil du kein Kind bekommen (darfst) kannst, oder lieber darüber nachdenken, wie es in deinem Leben weiter gehen soll? Es ist wirklich nicht böse gemeint, aber ich bin der Meinung, jede Frau ein glückliches Leben verdient..

    @Dolli: Er wird sich nur rein körperlich da checken lassen. Er raucht viel, hat es mittlerweile aber eingeschränkt. Rein für sein Gewissen möchte er das machen :)
    Aber es gibt einen Rückschlag: er hat angedeutet, dass er andere Pläne für Juni mit uns hat.. Mädels, so wie es sich anhört will er doch keine Kinder.. Ob jetzt oder später konnte ich nicht raushören.. :(
    Antwort
  • sonnenschein11
    Juniorclubber (42 Posts)
    Kommentar vom 16.01.2011 07:21
    Habt ihr denn alle nie mit eurem Mann/ Lebensgefährten die Frage geklärt ob er eine Familie will?
    Ich meine das in keinem Fall böse, aber wenn man jemanden kennenlernt, sich verliebt, ein Paar wird, spricht man doch auch über sowas, um im vornherein zu klären, ob er für so einen großen Schritt bereit wäre oder zu der Spezies gehört die ihr Leben in "Freiheit" und zu zweit verbringen möchten. Ich hätte mich von einem Mann der nie Kinder möchte getrennt, weil mein Wunsch nach einer Familie größer war.
    Ich kenne auch aus dem Bekanntenkreis eine Frau, die hat sich 7 Jahre lang hinhalten lassen, wollte unbedingt heiraten und eine Familie gründen (sie ist auch über 30), aber er war dafür einfach nicht bereit, letztendlich hat er jetzt eine neue Freundin und sie sitzt alleine da und hat die besten Jahre im Leben sozusagen verschenkt.
    Wenn eure Männer sagen das sie "irgendwann" Kinder wollen, in Wirklichkeit aber zu feige sind euch zu sagen das sie nicht wollen und euch dann Jahrelang hinhalten, finde ich das wirklich schlimm für euch und ihr tut mir leid.
    Bei uns war schon paar Wochen nachdem wir zusammengekommen sind klar, das wir beide Kinder möchten (natürlich nicht sofort, wir haben auch paar Jahre gewartet, weil ich beruflich etwas erreichen wollte).
    Was ich damit sagen möchte, klärt mal grundsätzlich in euren Partnerschaften ob der Wunsch nach einem Kind da ist oder nicht.
    Ich wünsche euch alles Gute und das eure Wünsche in Erfüllung gehen
    Antwort
  • milia
    Very Important Babyclubber (584 Posts)
    Kommentar vom 16.01.2011 10:10
    Oh mann, ich kann gut verstehen das ihr da verzweifelt seit, das hört sich ja nicht so gut an was ihr da schreibt. Kann da Sonnenschein nur zustimmen, wir haben von Anfang an darüber geredet, da fällt einem das auch nicht so schwer über Kinderwunsch zu sprechen, da ea ja noch nicht "akut" ist. Trotz allem gerede kann man sich ja nie sicher sein ob er dann auch wirklich will und mitmacht wenns dann losgehen soll. Ich weis da aber auch keinen super Rat der alles ändert. Würde aber auf jeden Fall noch mal drüber reden und dann anwägen ob das für mich in Ordnung ist und dann eine Entscheidung treffen. Für mich war klar ohne Kinder hätte ich meinen Mann nicht behalten und wahrscheinlich wären wir dann schon zu unterschiedlich für eine längere Beziehung gewesen.
    Ich hoffe ihr findet eine für alle akzeptablen Weg.

    lg
    Antwort
  • Glitzersternchen
    Juniorclubber (37 Posts)
    Kommentar vom 16.01.2011 13:19
    Er hat mir schon oft gesagt, dass er mich heiraten und Kibder mit mir möchte. Auch zu anderen (Freunde, Bekannte, meiner und seiner Familie) hat mein Freund seinen Wunsch geäußert. Darüber geredet haben wir, wie alle hier, am Anfang unserer Beziehung. Ich wollte schließlich auch wissen, mit welchem Typ Mann ich's zutun hab :)
    Manchmal habe ich aber das Gefühl, er will nicht erwachsen werden und seine Freiheiten einschränken - ich will um Gottes Willen nicht, dass er alles aufgibt..
    Antwort
  • xenaka
    Very Important Babyclubber (998 Posts)
    Kommentar vom 16.01.2011 23:09
    ich glaub das problem ist gar nicht so selten, dass der mann keine freiheiten aufgeben will.
    und wenn ich aus meiner erfahrung ehrlich bin, muss ich sagen, ein stück weit muss man sie für ein kind aufgeben.

    mein mann war vor der geburt unseres sohnes sehr aktiv, war oft beim sportklettern, was leider auch immer mehrere stunden am abend in anspruch genommen hat. das ist momentan (unser sohn ist jetz 4 monate alt) leider nicht mehr so oft drin.

    aber auch da muss man einfach lösungen finden, mein mann hat sich z.b. auf unseren dachboden ne kletter bzw. boulderwand gebaut und geht da alle 2 tage abends für ne stunde hoch (aber eben ne stunde und keine 3 oder 4).

    mit kind war es am anfang so anstrengend, dass ich mich bedankt hätte, wenn er abends nicht heimgekommen wäre, sondern zum sport gegangen wäre, wie er lust gehabt hätte. ich war echt froh dann mal sagen zu können: "da, dein sohn, viel spass damit, ich bin bedient für heute, und tschüss" ;-)

    das ist immer auch raum für reibungen und konflikte, die bleiben nicht aus, aber unterm strich müssen sich beide parteien einschränken, wenn sie gemeinsam den nachwuchs aufziehen wollen. es ist halt nicht so, dass der alltag weiter läuft und das kind nebenbei (auch wenn man sich das vorher so vorstellt, dass man das mit "links" nebenbei händelt), das ist überhaupt nicht so, ich würd mich schon als tough bezeichnen, ich hab immer viel auf die kette gekriegt, zig hobbys, job, freunde etc.
    aber mom. isses halt kind und alles andre läuft nebenbei und nicht umgekehrt.

    aber denke das wird sich relativieren wenn das kind grösser ist, denke je älter ein kind wird, desto mehr gewinnt man seine freiheiten ein stück weit zurück, vielleicht kriegt man die männer damit, wenn man ihnen das so vor augen führt, dass es halt kein verzicht oder eine einschränkung für immer ist, sondern einfach für ne gewisse zeit.

    man brauch als mutter aber halt auch seine auszeit, deshalb finde ich muss der mann auf jeden fall (wenn die partnerschaft es hergibt) dahinter stehen und auch seinen teil zu beitragen, sonst kriegt man ja nen vogel!
    Antwort
  • Glitzersternchen
    Juniorclubber (37 Posts)
    Kommentar vom 17.01.2011 02:01
    Ja das stimmt. Du hast vollkommen recht, Xenaka. Besonders kann ich mir denken, dass es wirklich nicht für immer ist, sondern nur so lange, bis der kleine Krümel etwas älter ist. Dann kann man seine Zeit anders aufteilen, weil Krümel nicht mehr sooo viel Mühe macht.
    Nur warum sind Männer bei solchen Dingen sturer als wir Frauen??
    Also ich wäre die Letzte, die komplett seine Hobbies & Aktivitäten "verbieten" würde. Das wäre nicht fair von mir (würde ja auch gerne meine Sachen behalten wollen, an seiner Stelle :)).
    Es ist ein furchtbar großer Schritt, dass ist mir bewusst, aber ich bin bereit, sehr viel dafür zu geben. Wir würden alles schaffen, da bin ich mir sicher. Auch wenn es schwer wird und man am Limit seiner Energie oder finanziellen Möglichkeiten kommt/kommen würde..

    Mein Freund möchte erst in den nächsten fünf Jahren Kinder. Wegen dem finanziellen und weil er es erst dann "will". Er ist 28, ich 23, und ich (viell. hört sich das doof an) möchte meine fruchtbarsten Jahre nicht verschwenden. Ich möchte auch nicht, dass mein Traummann zu spät Vater wird..

    Bin sehr traurig heute
    Antwort
  • carpediem
    Superclubber (128 Posts)
    Kommentar vom 17.01.2011 08:13
    ich muss Dolli zustimmen...Glitzersternchen, du bist wirklich noch jung...genieße es noch...ich werd auch in 2 Monaten 30 und es ist noch nicht in Sicht, dass ich schwanger werde...mein Freund will nochmal schön in Urlaub dieses Jahr und dann wird man sehen...ich find's auch sehr schade, aber ich geb die Hoffnung nicht auf, dass es vlt doch noch dieses Jahr klappt...ich will ihn ja auch nicht überreden, weil das absolut nichts bringt, aber ein paar gute Argumente werd ich bei Gelegenheit noch anbringen...
    Antwort
Seite 1 von 3
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.