My Babyclub.de
Schwanger - Wann den Eltern sagen?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Sarah-Maus
    Powerclubber (85 Posts)
    Eintrag vom 19.02.2011 12:29
    Bin nun in der 6. SSW und frage mich, wann wir es den künftigen Großeltern erzählen sollen? Wie habt ihr das gehandhabt?

    Ehrlichgesagt bin ich verunsichert. Zwar weiß ich, dass meine Mutter sich total freuen würde. Wollte sich vor 'nem Jahr mal ein Gästebett kaufen, an das auf jeden Fall ein Gitter passt, wegen potentieller Enkel; sie meint bei Bekannten, deren Töchter SS sind, dass diese ja auch schon alt genug sind. Meine Schwiegereltern wollten auch gerne Oma&Opa werden. Also alles in allem sehr positiv.

    Jedoch bin ich gerade etwas skeptisch. Ich bin fast 30, habe einen tollen, sicheren Job. Ebenso mein Mann. Haus ist seit Jahren fertig und in 5 Jahren abbezahlt. Wir haben eine glückliche Beziehung und alles ist gut. Wir freuen uns sehr. Jedoch habe ich Angst, dass sie negativ reagieren. Vor allem weil meine Mutter zu einer TV-Diskussion über Kind und Karriere meinte, dass man Job und Kind ja eh nur mit Oma und Opa geregelt kriegt. I

    ch habe habe Angst, dass sie mir das nicht zutrauen, weil ich immer sehr überbehütet war. Zwar haben wir jetzt ein sehr gutes Verhältnis und ich habe nicht das Gefühl, meine Mutter mische sich ein, aber ich habe Bedenken, dass der erste Satz sein könnte: "Das schaffst du nicht alleine, wir sind für dich da." Ich würde viel lieber hören. "Toll! Und wenn ihr uns braucht, sind wir gerne da."

    Ist das albern?
    Antwort
  • chrimbie
    Powerclubber (84 Posts)
    Kommentar vom 19.02.2011 12:50
    hallo :)

    mach dir doch nicht zu viele gedanken.
    sag es ihnen, wenn du möchtest.
    meine eltern haben es in der 7. ssw erfahren, weil da heiligabend war :)

    ihr erster satz wird sicher nicht sein "das schaffst du nicht". sie werden sich einfach nur freuen. außerdem hast du doch bewiesen, dass du viel alleine schaffst: du hast einen mann, einen sicheren job und ein haus.
    ich bin studentin, habe meinen abschluss noch nicht, mein freund hat gerade erst arbeit gefunden und wir haben eine winzige zweiraumwohnung. trotzdem haben meine und seine eltern nie gesagt, wir würden das nicht schaffen (obwohl auch meine mutter sonst gerne meint, ich könnte nicht auf eigenen beinen stehen). sie haben plötzlich großes vertrauen in uns, und sie können uns gar nicht mal im alltag helfen, da wir weiter weg wohnen. also, wenn man von uns behaupten kann, wir werden das alleine schaffen, dann doch von euch erst recht :)

    ganz ehrlich, sag es ihnen :)
    Antwort
  • juleika
    Superclubber (220 Posts)
    Kommentar vom 19.02.2011 13:16
    Also, ich habe es meinen Eltern in der 9.SSW gesagt. ich wollte eigentlich bis zu 12. warten, wegen Angst vor FG o.ä. aber meine liebe Mutti...naja, die ist ne gut Mama und hat den Braten natürlich gerochen. Deswegen ist es schon früher rausgekommen.
    Deine Eltern werden bestimmt positiv reagieren. Und mal ganz ehrlich: wenn sie doof reagieren würden, wäre es doch egal, ob du es ihnen in der 6. oder der 15.SSW gesagt hast!
    Mir geht es wie Chimbrie. Ich studiere noch, mein Freund hat zwar nen Job, will aber auch noch studieren. Das heißt, es ist leider von vornherein klar gewesen, dass wir zumindest zeitweise auf nicht nur mentale sondern sogar finanzielle Unterstützung unserer Eltern angewiesen sind. Und sie haben trotzdem sehr positiv reagiert. Meine Mutter fing erstmal an, das Gästezimmer neu herzurichten, meine Schwiegermama fragt ständig an, was wir noch brauchen...Für beide Frauen ist es das erste Enkelkind.

    Wenn deine Eltern nicht so reagieren, wie du es gerne hättest, dann sprich es ganz offen an. Sag, was du dir wünschen würdest und dass du weißt, dass es anstrengend wird und du sicherlich auch das Kind gerne mal "abgeben" wirst. Aber dass du davon ausgehst, dass du es schaffst und dass du dir wünschst, dass deine Eltern dir das zutrauen. Ich glaube, für viele Eltern ist es sehr schwer zu sehen, dass die eigenen Kinder nicht mehr 5 sondern 30Jahre alt sind und dass sie durch die Geburt eines Enkelkindes eine Generation weiter nach oben rücken - und damit auch ein Stück ihrer eigenen Jugend abgeben müssen. Deswegen klammern sie sich mit aller Macht an ihr eigenes "Elternsein" und versuchen dir Tipps zu geben und trauen dir das alles gar nciht zu. Immerhin bist du doch ihr kleines Mädchen :-)

    Aber hab keine Angst! Sie werden sich bestimmt riesig freuen!
    Antwort
  • SuperMami
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 22.02.2011 08:47
    Hallo
    mache dir nur keine platte ich habe zumBeispiel meinen schiegereltern das erst gesagt wo ich meinen Bauch nicht mehr verheimlichen konnt.
    bei mir haben auch alle gedacht daas ich das nicht schaffe selbst mein Freund.
    Man schäft alles wenn man es will.

    meiner Mutter und meiner Oma habe ich das in 10SSW gesagt habe sich sehr gefreut
    sages einfach jetzt beim nähsten zusammen treffen !!!

    wenn du arbeit hast ist doch alles im Grünen Licht.

    wenn du einen starken und liebe vollen Patner hast schaffst du das

    ich habe das auch geschafft meine Tochter wir im August 3 Jahre


    Ich wünsche dir Alles allesgut, viel Kraft für dein balltige keine Familie

    wenn du fragen hast kannst du dich einfach per email melden


    Supermami

    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.