My Babyclub.de
Angst vor den ersten 12 Wochen

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Hase81
    Very Important Babyclubber (600 Posts)
    Eintrag vom 31.07.2012 08:56
    Hallo zusammen,

    ich habe letzten Freitag erfahren, dass ich schwanger bin. Wir haben unsere erste ICSI durchgeführt und es hat tatsächlich sofort geklappt. Morgen komme ich in die 6 SSW.
    Ich habe tierische Panik vor einer Fehlgeburt und mache 3 Kreuze, wenn die 12 Woche rum ist. Eigentlich hab ich erstmal keinen Grund zur Sorge ... Ich bin für eine ICSI noch nicht sehr alt - bin 31 Jahre. und bei mir war bei den Voruntersuchungen alles in bester Ordnung. Trotzdem macht man sich bei jedem Ziepen irgendwie Gedanken, ob das ein schlechtes Zeichen ist.

    Wie habt Ihr die Zeit rumbekommen?
    Am Freitag habe ich den nächsten Ultraschall, wo nochmal geschaut wird, ob alles am richtigen Platz sitzt. Ich hoffe, dass ich dann etwas ruhiger werde. Ich muss noch bis Mitte September durchhalten. Erst dann sind die 12 Wochen rum
    Antwort
  • Melamoz
    Juniorclubber (26 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2012 09:50
    Hey Hase,

    ich bin jetzt auch in der 6. Woche und mir geht es wie dir. Ich bin zwar auf natürlichem Wege schwanger geworden, jedoch ist bei mir das Alter ein großer Faktor (ich bin mittlerweile 40).

    Ich mache mir hauptsächlich Gedanken darüber, dass ich im Grunde gar nichts merke. In den Foren lese ich immer wieder, dass viele von Anfang an von den Schwangerschaftssymptomen gepackt werden. Und bei mir .... gar nichts, na ja, fast nichts. Da kommen schon Ängste, dass die Schwangerschaft evtl. nicht intakt sein könnte. Meinen nächsten Termin habe ich am 21.08. und ich hoffe, dass das Herzchen schön bubbert. Bis dahin heißt es cool bleiben. Beim letzten Ultraschall (5+1) konnte man eine Fruchthöhle sehen, diese war zeitgemäß entwickelt und hat da gesessen, wo es sein soll. Wie dem auch sei, beim nächsten Termin weiß ich mehr und ich denke jetzt einfach mal pooositiiiv!!!
    Antwort
  • Melamoz
    Juniorclubber (26 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2012 09:50
    Hey Hase,

    ich bin jetzt auch in der 6. Woche und mir geht es wie dir. Ich bin zwar auf natürlichem Wege schwanger geworden, jedoch ist bei mir das Alter ein großer Faktor (ich bin mittlerweile 40).

    Ich mache mir hauptsächlich Gedanken darüber, dass ich im Grunde gar nichts merke. In den Foren lese ich immer wieder, dass viele von Anfang an von den Schwangerschaftssymptomen gepackt werden. Und bei mir .... gar nichts, na ja, fast nichts. Da kommen schon Ängste, dass die Schwangerschaft evtl. nicht intakt sein könnte. Meinen nächsten Termin habe ich am 21.08. und ich hoffe, dass das Herzchen schön bubbert. Bis dahin heißt es cool bleiben. Beim letzten Ultraschall (5+1) konnte man eine Fruchthöhle sehen, diese war zeitgemäß entwickelt und hat da gesessen, wo es sein soll. Wie dem auch sei, beim nächsten Termin weiß ich mehr und ich denke jetzt einfach mal pooositiiiv!!!
    Antwort
  • milia
    Very Important Babyclubber (584 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2012 10:57
    @hase: Wir kennen uns ja aus dem Künstl. Befruchtungsforum. Es wird besser mit der Zeit. Das ist richtig komisch, zuerst geht das hoffen darum endlich einen positiven Test zu haben und dann hat man sein Ziel erreicht und das hoffen das alles gut geht ist noch viel größer. Wenn man die 12 Wochen geschafft hat, hört das auch nicht auf aber es wird weniger. Die Angst ist in dieser SS bei mir viel größer als in meiner ersten, ich denke einfach weil es so lange gedauert hat und er Weg viel schwieriger war. Ich bin jetzt in der 22.ten Woche und spüre das Baby, seitdem ist die Angst das etwas schief geht nicht weg aber viel weniger. Mit jedem Fa Termin der positiv ist wird das Gefühl besser.
    Ich wünsch Dir/Euch alles Gute und vertrau drauf das Dein Körper das gut kann.
    Wann ist denn Dein Et?

    lg milia
    Antwort
  • carpediem
    Superclubber (128 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2012 11:04
    Hi hase81,

    ich kenne deine Gedanken nur zu gut. Ich bin mittlerweile in der 9. SSW. Ich hatte letztes Jahr ne FG und die war so ungefähr zum jetzigen Zeitpunkt. Das macht schon sehr nervös. Hinzu kommt dass ich nicht so viele Beschwerden habe. Ich würde mich das erste mal freuen wenn ich mich mal übergeben müsste. Beim letzten Termin war alles in Ordnung und das Herz hat schön geschlagen und die Größe passte auch.

    Wann hast du denn ET?

    Wir sollten positiv denken. Mir fällt das oftmals sehr schwer, aber wir sollten unserem Körper vertrauen.

    LG
    carpediem
    Antwort
  • milia
    Very Important Babyclubber (584 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2012 11:14
    Zu den Symptomen die die meisten immer so unbedingt haben wollen. Ich hatte in der ersten SS gar keine, außer ein leichtes ziehen im Unterbauch und ganz bisschen Sodbrennen jetzt in der zweiten auch keine wirklichen, außer riesen Brüste und das ich in den ersten Wochen keinen Sprudel mit Kohlensäure trinken konnte, davon bekam ich Sodbrennen. Meine Nase funktioniert besser und manchmal hab ich mich vor Essen geekelt aber alles nicht wirklich bemerkbare Symptome. Seit froh wenn euer Körper gut mit den Hormonen klar kommt, meine Tochter ist kerngesund und auch diese SS verläuft ohne Komplikationen. Man muss keine Beschwerden haben um ein gesundes Baby zu bekommen.

    lg milia
    Antwort
  • Hase81
    Very Important Babyclubber (600 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2012 11:19
    @Carpediem: Ich hab eigentlich auch kaum beschwerden. Ab und an tut die Brust weh und es zieht in der Leiste, aber das ist minimal. Wenn die Ärzte nicht bestätigt hätten, dass ich schwanger bin, würde ich es nicht glauben. Aber wirklich schlecht war mir bis jetzt eigentlich noch gar net gewesen

    Ich habe ET am 03.04.2013

    Ich hoffe, dass die Woche ganz schnell vorbei geht und ich zum Ultraschall kann. Alles schon irgendwie sehr aufregend

    Ich mache sogar momentan 1 - 2 mal in der Woche nen Schwangerschaftstest, einfach um zu gucken, ob noch alles da ist. Aber ich habe eh noch nen Haufen Tests zu Hause, die ich in nem Paket gekauft haben nie verwendet habe. So kommen die wenigstens auch mal weg :o)
    Antwort
  • monchie
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 03.09.2012 12:02
    Ich hatte auch gar keine Beschwerden.. Bis auf ein bisschen Übelkeit, was aber sehr sehr selten vorkam!
    Ab der 12. Woche hatte ich dann gar keine SS Beschwerden mehr, nur am Ende der SS viel Wasser in den Füßen...
    Mein Kleiner ist auch kerngesund! Also ein gutes Beispiel dafür, dass man nicht immer Beschwerden haben muss, um ein gesundes Kind zu bekommen ;-)

    LG
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.