My Babyclub.de
Gewicht via Ultraschall

Antworten Zur neuesten Antwort

  • MamiistdieBeste
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Eintrag vom 20.02.2015 09:15
    Hallo ihr Lieben,

    bin neu hier! Ich wollte die von euch fragen, die die SS oder mehrere hinter sich haben und ein hohes Geburtsgewicht zu erwarten hatten, stimmte das, was der Ultraschall sagte?

    Bin jetzt 37.SSW. vor ein paar Tagen stellte meine FÄ einen rasanten gewichtsanstieg von 2300gr auf 3100gr in 2 Wochen fest. Im Krankenhaus wurde es dann noch einmal ĂŒberprĂŒft und es kamen sogar 3300gr heraus. Es hieß dann ich mĂŒsse beim Termin mit 4500gr rechnen. Bisher war das MĂ€uschen immer auf der Normkurve in der Mitte und jetzt plötzlich so viel schwerer. Mehr als 1kg in zwei Wochen! SS-Diabetes konnte ausgeschlossen werden. Das Kind soll auch insgesamt nicht krĂ€ftig sein, KU und LĂ€nge sind ganz durchschntillcih berechnet worden, nur ein krĂ€ftiger Oberkörper.

    Hat wer von euch erlebt, dass die Angaben nicht stimmten? Die Ärzte legten mir nahe ĂŒber einen Kaiserschnitt nachzudenken, da ein krĂ€ftiger Oberkörper dazu fĂŒhren könnte, dass die Schulter hĂ€ngen bleibt, das Kind ggf unterversorgt wird bei der Geburt oder starke Verletzungen entstehen.
    Antwort
  • Trumana
    Very Important Babyclubber (828 Posts)
    Kommentar vom 20.02.2015 11:03
    Also mein Sohn wurde auch auf 4500 Geburtsgewicht geschĂ€tzt, auch weit vor Termin. Er war auch immer etwas grĂ¶ĂŸer. Zur Welt gekommen ist er dann mit 3850 g und 53 cm. Also alles im Rahmen. Also ich halte echt nichts davon wenn Ärzte so eine Panik machen, und dir jetzt schon zu einem Kaiserschnitt zu raten finde ich echt unverschĂ€mt. Die Gewichtsangabe per Ultraschall ist nur eine SchĂ€tzung und kann mal eben 500g abweichen. Hast du vielleicht mal eine erfahrene Hebamme das Gewicht schĂ€tzen lassen?
    Antwort
  • _E_V_A_
    Moderator
    Very Important Babyclubber (1212 Posts)
    Kommentar vom 20.02.2015 11:26
    Ich hab das im engsten Freundeskreis jetzt zwei mal gehabt,, die eine Freundin hat sich verunsichern lassen und Anfang 38.Woche einen KS bekommen.
    Der kleine Finn sollte da schon um die 4000 gr liegen, laut US, hatte tatsÀchlich aber nur 3220gr bei 49cm...

    Meine andere Freundin hat trotzdem einfach abgewartet und beim letzten US war die SchÀtzung auf einmal wieder im Normbereich, klein Rosalie wurde normal entbunden mit 3580 gr und 52 cm, also ein ganz normales Durchschnittsbaby.

    Nicht verunsichern lassen! Alles gute!
    Antwort
  • Mami_24
    Very Important Babyclubber (837 Posts)
    Kommentar vom 20.02.2015 11:41
    Vielleicht hat dein Baby auch einfach noch mal einen letzten großen Sprung gemacht, was nicht heißen muss dass es jetzt weiterhin so rasant wĂ€chst bis zur Geburt, ist es die ganze Zeit vorher ja auch nicht! Ich finde das auch ĂŒbertriebene Panikmache und wĂŒrde erstmal abwarten, man kann sich am Ende immer noch fĂŒr einen KS entscheiden, wenn es am Ende wirklich so schwer aussieht. Bei mir haben die SchĂ€tzungen nie gestimmt, man sagt ja auch immer +- 500gr, mindestens. ;-)
    Antwort
  • Cassandra
    Superclubber (466 Posts)
    Kommentar vom 21.02.2015 10:19
    Hey,

    damit habe ich auch Erfahrungen!
    Meine SĂŒĂŸe wurde auf 4400 geschĂ€tzt und ich habe mich zum Kaiserschnitt bequatschen lassen. Raus kam meine Maus mit 3900 und 50 cm....da habe ich es dann ein wenig bereut.
    Lass dir am besten eine zweite Meinung geben - und auf deinen Bauch hören. Das KH kann dir nichts vorschreiben und nichts verbieten. Ich denke auch, warte erstmal ab. Wenn du eine natĂŒrliche Geburt versuchen möchtest, dann rede mit deinem Kreissaal und vlt. lĂ€sst man es dich machen in dem man einfach einen Notfallop fĂŒr eine Notsectio bereithĂ€lt, wenn es wirklich nicht klappt.

    lg
    Antwort
  • Die_Gine
    Very Important Babyclubber (674 Posts)
    Kommentar vom 21.02.2015 12:07
    Die Kleine von meiner Freundin wurde auf 3500 g geschĂ€tzt. Raus kam die Maus auf natĂŒrlichen Weg mit 56 cm und 4300 g. Lg
    Antwort
  • Maxx1975
    Very Important Babyclubber (1272 Posts)
    Kommentar vom 21.02.2015 12:26
    Also, ich denke auch, lass dich nicht verunsichern. Einen KS kann man recht spĂ€t ansetzen. Warte erstmal ab wie sich alles weiter entwickelt.â˜ș
    Antwort
  • Mymi
    Superclubber (122 Posts)
    Kommentar vom 21.02.2015 14:07
    Wenn du eine natĂŒrliche geburt möchtest, dann versuch es auf jeden fall und lass dich da nicht von den Ă€rzten bequatschen.

    Meine tochter wurde damals von meiner FÄ auf 3500 gr geschĂ€tzt. Im KH hieß es 4500 gr. Man riet mir zum kaiserschnitt aber da ich es unbedingt versuchen wollte lehnte ich ab und lies am tag des ET einleiten.
    Leider konnte ich sie wirklich nicht auf natĂŒrliche weise gebĂ€hren aufgrund ihrer grĂ¶ĂŸe/gewicht 57cm 4530 gramm aber ich habe es wenigstens versucht und mich zu nichts ĂŒberreden lassen.

    Alles gute
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.