My Babyclub.de
Geburtstvorbereitungskurs auch für ältere Geschwister

Antworten Zur neuesten Antwort

  • tanja3612
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Eintrag vom 12.07.2016 08:36
    Hallo,
    wir erwarten unser drittes Kind. Mit einem Altersabstand von fast 11 und gut 8 Jahren zu den beiden großen ein kleines Nachzüglerchen. Die beiden großen freuen sich sehr und sind schon total gespannt. insbesondere der ganz große Bruder ist an allem interessiert.
    Ich weiß, es gibt Kurse auch für Geschwister, die aber so ab 3-4 Jahren sind. Kennt jemand Kurse auch für wirklich ältere Geschwister? Hat da jemand Erfahrung?
    Wie habt ihr Eure deutlich älteren Kinder vorbereitet, wenn Sie wirklich Interesse hatten?
    Danke für Eure Erfahungen
    Tanja
    Antwort
  • Kugelchen
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Kommentar vom 13.07.2016 10:18
    Hallo Tanja

    So wirklich beantworten kann ich die Frage nicht.

    Ich kann nur meine Ehrliche Meinung sagen. Findest du nicht das man auch übertreiben kann? Die Fragen der Kinder kannst du doch selber beantworten. Und in den Kreissaal wirst du sie ja nicht mitschleppen.
    Die Kinder werden schon Fragen, was sie wiklich interessiert, sie erleben deine Schwangerschaft mit, und die Baby Vorbereitungen. Da ergeben sich Fragen von selber.
    Was willst du denn noch tuen. Mit 8 und 11 wissen die genau was da vorsicht geht, und das bald ein Baby da ist. Die Kinder sind doch nicht dumm, und es ist doch nicht so, das du ganz plötzlich ohne vorher ein Wort zu sagen, ein Geschwisterchen vom Einkaufen mitbringst.
    Generationen von älteren Geschwistern sind ganz gut klargekommen, das ein Baby dann einfach da war. Ganz ohne Kurs.
    Was versprichst du dir denn davon. Ich glaube solche Fragen können auch nur in einer modernen Gesellschaft wie unserer überhaupt aufkommen. In anderen Regionen der Welt, würden Mütter bei dem Gedanken an einen Geschwistervorbereitungskurs nen Lachkrampf kriegen.
    Übrigens sind meine Brüder 7 bzw 12 Jahre jünger als ich. Und das ging auch ohne Kurs super.

    Aber vieleicht bin ich auch einfach nur umodern. Meine Kinder sind ja auch ohne Geburtsvorbereitungskurs auf die Welt gekommen. So wie Milliarden Kinder vorher. Und das ohne Probleme.
    Was fällt der Gesellschaft als nächstes ein. Ein "Wie mache ich ein Baby" Kurs, Kinder und Großeltern zu bildungszwecken erwünscht.

    Entschuldige wenn ich sarkastisch werde. Ich will dich auf keinen Fall beleidigen oder Lächerlich machen.
    Aber denk noch mal nach, ob manche Dinge die Angeboten werden, auch Sinn machen. Sprich mit deinen Kindern, Unternimm mit ihnen was Sinvolles bevor du im Babystreß bist.

    Ich wünsche deiner bald größeren Familie alles Gute.
    Antwort
  • tanja3612
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 13.07.2016 12:10
    Hallo Kugelchen,
    klar, man kann es auch übertreiben. Damit hast Du vollkommen recht.

    Ich beantworte die Fragen meiner Jungs natürlich. In der Regel auch recht offen und direkt, ohne große Bienchen und Blümchen Geschichten. Sie wissen wahrscheinlich tatsächlich so einiges.

    Ich bin, davon abgesehen, dass ich schwanger bin, ja auch berufstätig und eben Mutter zweier aktiver Jungs, sodass ich wahrscheinlich ohnehin keine Zeit hätte, einen derartigen Kurs zu besuchen. Wahrscheinlich mache ich nicht mal selber einen normalen Geburtsvorbereitungskurs. Wozu auch? Weiß ja wie es geht...

    Ich hatte nur eben von solchen Kursen gehört. Ich habe nicht den Hauch einer Ahnung, was man 4-jährigen da genau erzählen will und ob das überhaupt Sinn macht. Und ein solcher Kurs, der eben 4-jährige anspricht, spricht sicher meinen 11-jährigen nicht an. Daher die Frage, die eher allgemeiner Natur war.

    Ich formuliere die Frage mal so:

    Was habt ihr mit Euren deutliche älteren Kindern gemacht? Mit zum Ultraschall zum Beispiel?

    Die Jungs sind sonst natürlich überall eingebunden. Wir haben mehrere Kleinkinder in der näheren Umgebung, sodass ihnen Babys oder dann eben auch Kleinkinder nicht völlig neu sind. Aber ein eigenes Geschwisterkind ist eben doch etwas anderes, denke ich.
    Antwort
  • Kugelchen
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Kommentar vom 13.07.2016 15:48
    Hallo Tanja

    Dann liegen wir doch mit unseren Meinungen doch nicht so weit auseinander.

    Also mein älterer Sohn wird gleich 17 und macht seine Ausbildung weit weg. Und will auch da bleiben. Da hab ich nur scherzhaft gesagt, wenn das Kinderzimmer jetzt leer ist, dann füll ich es eben mit nem neuen Kind auf.
    Der große hat gelacht, und mir gratuliert. Und der kleine ist gerade 4 Monate geworden.
    Wenn ich von mir als große Schwester ausgehe, hat meine Mutter gar nicht viel Aufheben gemacht. Bei dem einen Bruder hat sie nur gesagt, das ich ein Geschwisterchen bekomme, und sonst nichts. Beim anderen hat sie mich ohne Vorwarnung mit zum Arzt genommen, und mir beim Ultraschall gesagt, schau das ist dein neuer Bruder.
    Und ich dachte aha, noch einer. Und gut war.

    Ich glaube wir machen uns als Eltern meißt zu viele Gedanken. Kinder sind schlauer und Anpassungsfähiger als man es ihnen Zutraut.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.