Themenbereich: Stillen allgemein

"Probleme beim Stillen von Zwillingen"

Anonym

Frage vom 10.07.2001

am 28.05. bin ich Mutter von Zwillingen geworden, beides Mädchen. Ich wollte beide voll stillen, aber dann kam die eine in die Kinderklinik weil sie zu viel Gewicht verloren hatte und wurde dort per Flasche ernährt. Dies behielten wir bis wenige Tage nach ihrer Entlassung auch bei,um sicher zu stellen, daß sie genug Nahrung zu sich nimmt. Als ich sie dann zum ersten Mal wieder anlegte, trank sie (zu meinem Erstaunen) problemlos an der Brust, während die andere meist nur auf der Brustwarze rumkaut (aber auch das klappt inzwischen besser). Trotzdem kann ich nicht voll stillen, da die Kleinen oft nur 5-10 Minuten trinken und dann einschlafen. Nach ca. 15 Minuten wachen sie dann jeweils wieder auf und haben erneut Hunger. Dies wiederholt sich dann noch 2-3 Mal, bis ich dann völlig demotiviert zum Fläschchen greife, also sogenannte Zwiemilchernährung.
Eigentlich habe ich genug Milch, da ich regelmäßig das Stillöl verwende und auch meist genügend trinke. Aber wenn die beiden nur wenig an der Brust trinken, liegt das doch nicht an der Milch?! Könnte es sein, daß die beiden zur Zeit einen Wachstumsschub haben?Außerdem habe ich den Eindruck, daß es gerade an sehr heißen Tagen besonders schlimm ist. Was kann ich tun, damit das mit dem Stillen klappt, und lohnt es sich überhaupt noch, nach 6 Wochen wieder darauf hinzuarbeiten, beide voll zu stillen?

Anonym

Antwort vom 10.07.2001

Es ist durchaus möglich auch jetzt noch und so, wie Sie es beschreiben, liegt einem erfolgreichen Stillen eigentlich nichts im Wege, das Ziel zu erreichen, Ihre beide Töchter voll zu stillen. Ich rate Ihnen, sich an eine Hebamme zu wenden, die zu Ihnen nach Hause kommt, und vor Ort mit Ihnen bespricht, was zu tun ist, Ihnen dann die nötige Unterstützung zukommen lassen kann etc.. Die Hebamme kann bei Stillschwierigkeiten und v.a. bei Zwillingen bis zu zwei Monaten auf Anordnung eines Artzes Leistungen erbringen und darüber hinaus, falls erforderlich. Sie haben also Anspruch darauf, bitte kümmern Sie sich darum, daß Sie möglichst umgehend eine Hebamme aufsuchen, denn ich bin mir sicher, daß Sie mit ein paar Hilfen und fachlicher Unterstützung das Stillen voll wiederaufnehmen können. Vorausgesetzt, Sie stehen als Mutter voll und ganz dahinter und haben den festen Willen, dies zu tun!! Dann ist es, um Ihre Frage zu beantworten, <sinnvoll> für alle Beteiligten. Zu der eigentlichen Still-Problematik, die Sie schildern, kann ich nicht konkret eingehen, da mir wesentliche Angaben z.B. das Gewicht der Kinder fehlen, als auch ist es unumgänglich, hier einen persönlichen Eindruck über die Sachlage zu bekommen.Zur Milchmenge ist zu sagen, daß diese sich nach Angebot und Nachfrage richtet- je häufiger Sie anlegen, desto mehr Milch wird produziert und umgekehrt. Wichtig ist eine korrekte Anlegetechnik- an der Brust wird nicht genuckelt!- und die Einführung eines mehr oder weniger festen Stillrhythmus. Die eigentliche Stilldauer ist, wenn die Brust jeweils vollständig entleert wird, eher unrelevant, ich gehe davon aus, daß Ihr Kind(er) evtl. noch nicht genügend Kraft bzw. Ausdauer haben, um die Brust vollständig pro Mahlzeit zu leeren, daher das häufige wieder-Hunger-haben, auch dies ist bei Zwillingen mit einem eher niedrigeren Geburtsgewicht völlig normal, normal ist auch, daß diese meistens übergangsmäßig noch zugefüttert werden müssen. An heißen Tagen ist der Flüssigkeitsbedarf besonders groß und sollte dementsprechend zugeführt werden zusätzlich zu den Mahlzeiten z.B. in Form von Tee-Kümmel-Fenchel Aufguß z.B.. Ich unterstütze Sie voll in Ihren Bestrebungen. Auch, wenn es nicht ganz klappen sollte, ein ausschließlich volles Stillen Ihrer beiden Töchter zu erreichen, so haben Sie zumindest den Willen und den Versuch gehabt!
Mit freundlichen Grüßen

20
Kommentare zu "Probleme beim Stillen von Zwillingen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: