Themenbereich: Nachsorge

"Nachtschweiß nach der Geburt - was tun?"

Anonym

Frage vom 23.03.2002

seit der geburt leide ich unter nachtschweiß, der zwar mittelweile nicht mehr so stark ist wie anfangs, jedoch nicht aufhört. tagsüber kämpfe ich häufig gegen heisshunger aus süsses. ich stille seit 5 monaten

Anonym

Antwort vom 25.03.2002

Dieser Nachtschweiss hängt sicher mit einem hormonellen Ungleichgewicht zusammen. Sie könnten zuerst
beobachten, wie es Ihnen geht, wenn Sie eine zeitlang Frauenmantelkrauttee trinken, oder Mönchspfeffer einnehmen
(aus der Apotheke),
beides ist hormonregulierend. Wenn es Ihnen dann noch nicht besser geht könnten Sie sich zur homöopathischen
Behandlung bei einem Heilpraktiker vorstellen, allerdings zahlt das leider nicht die Krankenkasse.
Alles Gute!

30
Kommentare zu "Nachtschweiß nach der Geburt - was tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: