Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"30. SSW, Kind zu klein, ..."

Anonym

Frage vom 05.11.2002

Ich bin in der 30. Woche schwanger und hatte mein III. Ultraschall-Screening. Mein Arzt sagte jetzt, dass mein Kind zu klein wäre, vor allem der Kopf. Der Durchmesser (BPD-Wert) lag bei 6,8 cm un d die Norm liegt wohl von 7,4 - 8,6 cm.
Nun liegt mein Kind aber auch in Beckenendlage und hat einen sehr eiförmigen Kopf. Kann es dadurch zu so starken Abweichungen kommen ? Ich ernähre mich sehr ausgewogen und bin Nichtraucher. Mein Arzt meinte, ich solle mehr Eiweiß essen. Kann es wirklich nur daran liegen ? Ich habe bis jetzt 8 kg zugenommen. Mein Bauchumfang beträgt 100 cm (Ausgangsmaß: 74 cm).
Für Ihre Hilfe bedanke ich mich schon jetzt !

Anonym

Antwort vom 07.11.2002

Es gibt bei den Werten der Vermessung durch Ultraschall Fehlerquoten bzw. eine festgesetzte Verschiebung der Werte sowohl nach oben als auch nach unten. Diese Variable sollte immer miteingebezogen werden bei einer Aussage über z.B. <zu kleines> oder auch <zu großes> Kind, Kopf etc...Sollte sich dann immer noch ein auffallender Befund ergeben, dann ist der gesamte Verlauf der Entwicklung des Kindes in der Schwangerschaft miteinzubeziehen. Ergibt sich auch dabei ein auffälliges Bild, daß den Normwerten nicht entspricht, so ist ebenfalls die genetische Komponente zu berücksichtigen- langes Kind-große Eltern, oder kleines Kind- kleine Eltern..., und auch natürlich ist die Situation beim Ultraschall selber ein Punkt- konnte das Kind <richtig> erfaßt werden... Zudem sind Normwerte eben Normwerte, an denen man sich orientieren kann, d.h. aber nicht immer automatisch, daß wenn ein Kind von diesen Normwerten abweicht, muß es gleich auffällig sein. Sie sehen, sehr komplex- Sie sollten deswegen bei Unsicherheit auf alle Fälle nochmals zu einem ausführlichen Gespräch mit Ihrem Frauenarzt. Zum Eiweiß: Täglich sollten höchstens 15% der Gesamtenergiemenge in Form von Eiweiß aufgenommen werden, davon 1/3 durch tierische Produkte und 2/3 durch pflanzliches Eiweiß. Schwangere als auch Stillende brauchen den Eiweißbedarf zur Erneuerung und zusätzlich zum Aufbau von Körpereiweißstoffen in der Wachstumsphase. Für die normale Entwicklung des Kindes werden vom 4. Schwangerschaftsmonat an täglich zusätzlich etwa 30g Eiweiß benötigt. Insgesamt nimmt der Körpereiweißbestand während der Schwangerschaft um etwa 1kg zu. Laut Ihren Aussagen über Gewichtszunahme, Ernährung und Bauchumfang ist soweit alles im Normbereich.
Mit freundlichen Grüßen

29
Kommentare zu "30. SSW, Kind zu klein, ..."
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: