Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"34.SSW laut US wiegt Kind nur 1750 gr. - Wachstumsstörung?"

Anonym

Frage vom 26.01.2003

Ich(34.SSW) habe gestern erfahren, dass mein baby seit 3 Wochen nicht mehr viel gewachsen ist. es wiegt nur 1750 gr.CTG und Dopplertest sind aber in Ordnung. Trotzdem mache ich mit große Sorgen. Was kann ich tun, damit mein baby wieder wächst? Welche Folgen kann diese Wachstumsstörung haben?
Danke
Monika

Anonym

Antwort vom 27.01.2003

Das geschätzte Gewicht wird mit Hilfe des sog.biparietalen und des Burstkorbdurchmessers ermittelt. Die Abweichungen betragen in 80% der Fälle weniger als 10%. Zur Bewertung der Gewichtsaussagen werden Wachstumsdiagramme unter Verwendung von perzentilen herangezogen. Nach diesem Diagramm liegt Ihr Kind in dieser Schwangerschaftswoche ungefähr ganz knapp an der 10. Perzentile- unterhalb dessen, es als <zu klein> bewertet werden muß. Zu niedrig wird das Gewicht z.B. bei einer Beckenendlage des Kindes geschätzt wegen der eher länglich schmalen Kopfform. Zudem ist natürlich sicherzustellen, daß der errechnete Geburtstermin stimmt und eben mit diesem Schwangerschaftsalter übereintrifft. Die Kinder wachsen in Schüben. Es kann also durchaus sein, daß Sie bald einen Zufang des Bauchumfangs bemerken und bei der nächsten Vorsorge das Kind wieder im Normbereich liegt. Solange sonst alles unauffällig ist und der Arzt nicht ausdrücklich Bedenken Ihnen gegenüber geäußert hat, sollten Sie sich nicht allzusehr große Sorgen machen. Eine kindliche Mangelentwicklung ist v.a. in einer chronischen Plazentainsuffiziens-Unterversorgung durch den Mutterkuchen-,zu suchen. Da der Dopplertest jedoch in Ordnung war, ist dies erstmal abgeklärt worden.
Mit freundlichen Grüßen

21
Kommentare zu "34.SSW laut US wiegt Kind nur 1750 gr. - Wachstumsstörung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: