Themenbereich: Abstillen

"Wie am besten abstillen, wenn das Kind nicht so gerne möchte?"

Anonym

Frage vom 06.05.2003

Hallo
Meine Tachter ist nun 8 1/2 Monate alt und wird noch ca 2 Mal in der Nacht wach und möchte gestillt werden. Auch tagsüber wird sie ziemlich rebellisch wenn sie nicht ca. alle 5 h die Brust bekommt. Sonst ißt sie sehr gut und auch schon relativ alles.
Wie stille ich am besten ab? Muß meine Tochte noch Milch aus der Flasche haben? Weil sie keinen Nuckie akteptiert.

Vielen Dank im voraus

Anonym

Antwort vom 07.05.2003

Es ist nicht nötig, Ihrer Tochter noch Milch aus einer Flasche zu geben- sie kann ganz normal aus einer Tasse mit geeignetem Trinkaufsatz trinken. Wenn Sie sich zum Abstillen entschlossen haben, so ist in diesem Fall der Weg für Sie, um dieses Ziel zu erreichen unter den Umständen, daß sich Ihre Tochter schwer damit tut, der, daß Sie einfach mal ein Wochenende ganz weg sind. Ihre Tochter wird dann von einer Person des Vertrauens oder dem Vater betreut. Erst, wenn Sie für sie nicht mehr anwesend sind, wird sie einen <Ersatz> aktzeptieren bzw. sich damit abfinden, daß die Brust-Zeit vorbei ist. Natürlich können Sie das u.U. auch machen ohne wegzufahren- jedoch wird es für Sie Beide wesentlich schwieriger werden. Oder aber Sie entscheiden, Sie möchten Ihre Tochter bestimmen lassen, wann sie es von sich aus aufhören möchte. Zur Entscheidung Ihrerseits Abstillen zu wollen gehört jedoch einfach dann die nötige Konsequenz dazu, das dann auch in der Tat umzusetzen.
Mit freundlichen Grüßen

26
Kommentare zu "Wie am besten abstillen, wenn das Kind nicht so gerne möchte?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: