Themenbereich: Schlafen

"Schlafphasen unmittelbar nach dem Stillen"

Anonym

Frage vom 20.10.2003

Hallo liebes Team,

unser Baby (11 Tage alt) schläft nach dem Stillen immer gut ein, wacht aber nach ca. 10 min weinend auf (muss beruhigt werden), dann nochmals nach 10-15 min, dann nochmals und so weiter. Auf die Dauer besonders nachts sehr anstrengend. Manchmal wacht sie beim Weinen auch gar nicht auf.

Kann man etwas tun? Einfach in Ruhe lassen wirkt nur manchmal, wenn sie eben nicht aufgewacht ist. Leider werden immer mehr Schlafphasen von dem Phänomen erfasst.

Vielen Dank.

Antwort vom 20.10.2003

Versuchen Sie, Ihr Baby in seinem Bettchen einschlafen zu lassen, damit es beim Aufwachen in der gleichen Umgebung ist wie beim Einschlafen. Wenn v.a. die Schlafphasen unmittelbar nach dem Stillen betroffen sind, kann es auch sein, dass Ihre Kleine Bauchweh hat. Vielleicht lässt sich das Stillen vom Einschlafen trennen, dann tritt das Verdauungsproblem evtl. nicht auf. Und lassen Sie die Kleine vor dem Hinlegen auf alle Fälle „Bäuerchen“ machen, damit keine Luft im Bäuchlein drückt.

23
Kommentare zu "Schlafphasen unmittelbar nach dem Stillen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: