Themenbereich: Ernährung in der Schwangerschaft

"Käse und Milchprodukte"

Anonym

Frage vom 17.02.2004

Hallo zusammen!
Ich bin noch ganz am Anfang meiner Schwangerschaft, habe auch erst in zwei Wochen meinen ersten Arzttermin. Natürlich möchte ich jetzt schon alles richtig machen und habe ziemlich verwirrende Auskünfte darüber gefunden, was erlaubt ist und was nicht: keine Salami (ist Frischwurst und gekochter Schinken erlaubt?), kein Hartkäse, kein Weichkäse (Was ist mit Frischkäse?)... Meine Frage: Was DARF ich mir ohne Bedenken auf mein Butterbrot legen/streichen? Vielen Dank schonmal, Grüße, Regine

Antwort vom 17.02.2004

Hallo,
hauptsächlich geht es darum keine rohen Fleischwaren und keinen Käse aus Rohmilch zu essen. Käse aus Rohmilch sind gekennzeichnet. Die meisten Käse werden jedoch aus abgekochter Milch hergestellt (auch Frischkäse). Alle Wurstwaren aus gekochtem Fleisch sind unbedenklich, also auf jeden Fall gekochter Schinken. geräucherte Produkte sind ebenfalls erlaubt, wenn sie gut durchgeräuchert sind, was meist der Fall ist. Hier besteht jedoch die keine Möglichkeit den Räuchergrad wirklich sicher zu bestimmen, etwa durch Kennzeichnung. Rein theoretisch besteht die Möglichkeit, dass der Schinken nicht gut geräuchert ist. Hier hilft fragen beim Metzger oder der Verzicht. Die Lebensmittel an sich sind nicht schädlich, sondern es besteht lediglich die theoretische Möglichkeit, dass sich bestimmte Bakterien darin ansiedeln können. Selbst wenn Sie aus Versehen mal etwas falsches gegessen haben besteht kein Grund zur Panik, da die Lebensmittel in Deutschland strengen Kontrollen unterworfen sind und in der Regel auch in Rohmilch keine gefährlichen Bakterien enthalten sind. Alles Gute für die weitere Schwangerschaft, Monika Selow

23
Kommentare zu "Käse und Milchprodukte"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: