Themenbereich: Stillen allgemein

"Wie lange Bachblüten?"

Anonym

Frage vom 08.06.2004

Hallo
Wie lange verabreicht man die Walnut-Bachblüten Tropfen? Hört man damit auf, wenn Besserung eingetreten ist?
Meine Tochter (4 Monate) zahnt. Sie hat beim Stillen häufig geschrien und ging immer wieder von der Brust weg. Ich habe ihr die Tropfen nun eine Woche lang gegeben und es hat gewirkt. Das Stillen ist wieder eine Freude! Ich setze sie jetzt ab und geben ihr erst, wenn die Probleme/ Schmerzen wieder auftrete? Ist das so in Ordnung? Kann eine zu lange Einnahme ähnliche Auswirkungen haben wie bei homöopathischen Globuli, dass das Baby eine Arzneimittelprüfung durchmacht und die Symptome verstärkt auftreten? Oder sind die Tropfen garantiert nebenwirkungsfrei? Danke, Susanne

Anonym

Antwort vom 09.06.2004

Hallo, das kommt ein bißchen auf jeden Einzelnen an. Es ist möglich Bachblüten einmalig zu geben, aber es gibt auch Therapien, die über Monate gehen.Die Tropfen werden, wenn sie zu lange gegeben werden und von der Person nicht mehr benötigt werden einfach ausgeschieden und somit können Sie damit nichts falsch machen und s gibt keine Arzeneimittelprüfung wie bei Globulis.

24
Kommentare zu "Wie lange Bachblüten?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: