Themenbereich: Gesundheit

"Nieren-Blasentee schädlich fürs Kind?"

Anonym

Frage vom 02.11.2004

hallo,
ich habe schon seit ca.1-2 jahren eine chronische blasenentzündung.allerdings vergaß ich bei meiner 1.vorsorgeu.meiner frauenärztin das zu sagen.habe nun hin und wieder etwas probleme beim wasserlassen aber keine schmerzen. meinen sie es könnte nötig sein irgendwann in meiner SS antibiotika ein zu nehmen?ich möchte nämlich wenn es irgendwie geht,da drum herum kommen,da mein körper mittlerwile ohnehin kaum noch darauf reagiert.ich will so etwas dem kind wirklich nicht an tun...
darf ich nieren-blasentee trinken oder schadet er dem kind?

Anonym

Antwort vom 02.11.2004

Hallo, Sie haben mir doch am 31.10. die "verschollene" Frage gestellt. Lassen Sie sich von Ihrer Ärztin oder dem Apotheker informieren, welchen Blasen- und Nierentee Sie trinken dürfen. Sie müssen aber Ihre Frauenärztin unbedingt über die chronische Blasenentzündung informieren. Sie kann Ursache für die frühzeitige Muttermundseröffnung sein. Sind die Ursachen dafür denn mal abgeklärt worden? Auch Erkrankungen, die anscheinend gar nichts mit der Schwangerschaft zu tun haben, können Auslöser für Wehen oder Muttermundsöffnung sein. z.B. ist Zahnfleischentzündung mit einer Häufung von Frühgeburten gepaart. Alles Gute, Ina

23
Kommentare zu "Nieren-Blasentee schädlich fürs Kind?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: