Themenbereich: Stillen allgemein

"Zufüttern mit 11 Wochen nötig?"

Anonym

Frage vom 07.11.2004

Liebe Hebamme,mein sohn ist nun 11 wochen alt und hat etwa alle 2-4 stunden hunger,auch nachts.ich stille ihn voll.nun zappelt er und weint oft beim stillen an der brust, obwohl milch kommt.ständig höre ich von bekannten,ich solle mit dem zufüttern beginnen,damit er nachts durchschläft u.weil die milch nicht ausreiche.außerdem meinten sie,daß er lieber flasche statt brust wolle, weil er bei der flasche,wenn ich abpumpe,nicht so zappelt.muß ich wirklich zufüttern? wie kann ich ihm das durchschlafen nahebringen?geht das überhaupt?warum zappelt er so? er scheint sehr gut zu gedeihen,wiegt ca. 6 kg,das Geburtsgewicht war 3 kg.die windeln sind auch immer naß.
danke für Ihre Antwort.

Anonym

Antwort vom 07.11.2004

Hallo, das Zufüttern ist sicher nicht nötig. Das Trinkverhalten Ihres Kindes ist ganz normal. Kinder, die die Flasche bekommen, schlafen keinen Deut eher durch als Gestillte. Sie hätten nur das Hantier mit dem Pumpen oder der Falschenzubereitung extra. Lassen Sie sich nicht verunsichern und stillen Sie das Kind nach Bedarf. Häufig trinken die Kinder sogar zwischen ca. 18:00- 22:00 Uhr stündlich. Sollte Ihr Kind normal seinen 2-4 Stunden Rhythmus haben, und in den Abendstunden mal mehr Bedarf zeigen, glauben Sie Ihm ruhig. Die Kinder scheinen damit ihren Nachtbedarf zu decken, um dann mal einige Stunden mehr am Stück schlafen. Lassen Sie sich durch das Zappeln nicht irritieren. Achten sie darauf, das die Stillumgebung nicht zu unruhig ist. Herzliche Grüße, Ina

28
Kommentare zu "Zufüttern mit 11 Wochen nötig?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: