Themenbereich: Stillen allgemein

"Mangel ohne Beikost nach 6 Monaten?"

Anonym

Frage vom 03.01.2005

Hallo! meine tochter pauline eve ist sechs monate alt und ich würde gern anfangen zusätzlich zum stillen beikost zu geben. leider ist das nicht so einfach da meine kleine maus nichts ausser die mütterliche brust annimmt.sie trinkt weder etwas aus der flasche noch nimmt sie brei an. ich mache mir langsam sorgen da meine kinderärztin meinte das stillen reicht nicht mehr aus! wie bekomm ich meine kleine dazu auch etwas andres anzunehmen als die brust? irgendwann muss ich doch auch mal abstillen und wie soll das klappen??? mfg nadin

Anonym

Antwort vom 03.01.2005

Hallo, wieso meint Ihre Kinderärztin dass, das Stillen nicht mehr ausreicht, wenn die WHO doch ganz klar sagt, dass ein ausschließliches Stillen über 9 Monate optimal sei?
Wiegt Ihr Kind zu wenig, ist es lethargisch, schläft es ausschließlich, ist es zu klein, immer krank, oder blaß, mit seiner Entwicklung verzögert? Nein?, dann reicht die Milch!!! Mein kleinster Sohn, mittlerweile 4 Jahre, wurde 11 Monate nur gestillt, denn er wollte trotz 3 älterer Geschwister, die er als Vorbild hatte, nichts essen. Egal was wir ihm anboten er hat alles ausgespuckt. Heute ißt er alles, hat sich im Sommer von sich aus abgestillt und war noch NIE krank und ist weder zu dick, noch zu dünn. Ich glaube wir müssen lernen, dass die Kinder ihren eigenen Rhythmus haben und sehr wohl wissen, wann sie nicht mehr ausreichend über die Milch versorgt werden und dann verlangen sie auch nach dem Essen...lassen Sie sich und ihr Zeit, die eigenen Wünsche und Bedürfnisse zu erkennen und genießen Sie noch solange, diese Zweisamkeit des Stillens.

25
Kommentare zu "Mangel ohne Beikost nach 6 Monaten?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: