Themenbereich: Abstillen

"Haarausfall durch Hormonumstellung beim Abstillen?"

Anonym

Frage vom 03.07.2005

Hallo liebe Hebammen,

mein kleiner Sohn wird am 11.07. 8 Monate alt. Vor 10 Wochen habe ich langsam mit dem Abstillen begonnen, und stille zur zeit überhaupt nicht mehr.
Mir wurde einmal erklärt, dass, sobald der Stillrythmus aller 4 Stunden nicht mehr regelmäßig eingehalten wird, die Periode wieder einsetzen kann.
Das tat sie auch! Nur ist das mittler Weile schon 3 Monate her! Seit Anfang April habe ich nun keine Periode wieder gehabt, obwohl ich immer mehr Stillmahlzeiten durch andere Nahrung ersetzt habe.
Ist das denn normal? Oder kann ich wieder schwanger sein? Zur Zeit fühle ich mich ziemlich ko. Obwohl mein Sohn endlich von abends 19.30 Unhr bis morgens 5.00 Uhr durchschläft fühle ich mich als hätt ich die Nächte durchgemacht und überhaupt nicht geschlafen. Meine Haare werden sehr schnell fettig (wie als ich schwanger wurde) und fallen aus.
Ist denn dass alles auf das Abstillen und die damit verbundene Hormonumstellung zurückzuführen?

Anonym

Antwort vom 03.07.2005

Hallo, Haarausfall ist nach dieser Zeit beim Stillen eher selten, die meisten Frauen verlieren 4 Monate nach der Geburt sehr viele Haare und das unabhängig, ob sie stillen oder nicht. In der SS verlieren die Frauen eher seltener Haare.
Dass Ihre Blutung ausbliebt, kann sowohl noch an der hormonellen Umstellung, aber auch an einer erneuten SS liegen. Sicherheit haben Sie erst wenn die Blutung einsetzt, oder Sie einen SS-Test machen.
Auch die Müdigkeit ist kein sicheres SSZeichen, denn sie kann durch das Wetter (schwül und heiß) kommen, aber auch in der Frühschwangerschaft leiden viele Frauen unter Müdigkeit

28
Kommentare zu "Haarausfall durch Hormonumstellung beim Abstillen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: