Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Sind Übungen in der Schwangerschaft erlaubt?"

Anonym

Frage vom 12.09.2005

Hallo, ich bin in der 6. SSW und mache z.Z. eine ambulante Therapie wegen meines operierten Kreuzbandrisses. In der Therapie soll ich enge und breite Kniebeugen (enge: wie setzen auf das WC) sowie Ausfallschritte (ein Bein vorne, großen Schritt nach hinten und den Körperschwerpunkt absenken) mit Gewichten auf den Schultern machen.
Ist das jetzt noch sinnvoll bzw. erlaubt? Auf was sollte ich achten wenn ich Ganzkörperkrafttrainingsübungen mit zusätzlichen Gewicht mache.
Danke

Anonym

Antwort vom 12.09.2005

Hallo, grundsätzlich gilt, nichts Neues in der Schwangerschaft anfangen! Wenn Sie es gewohnt sind, immer mit Gewichten zu trainieren, brauchen Sie nicht direkt von 100 auf 0 runter zu fahren. Die Kniebeugen und Ausfallschritte können Sie so lange machen, so lange Sie sich noch gut dabei fühlen. Das Gewicht auf den Schultern sollte nicht mehr gesteigert, sondern vielmehr reduziert werden. Überhaupt sollte auf Bauchmuskeltraining und Verletzungsgefahr verzichtet werden. Hören Sie gut auf Ihren Körper, legen Sie Pausen ein, wenn er danach fragt,bzw. steigen Sie auf Schwangerschaftsgymnastik um, wenn das Trainieren anstrengend wird. Alles Gute,Barbara

20
Kommentare zu "Sind Übungen in der Schwangerschaft erlaubt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: