Themenbereich: Geburt allgemein

"Soll ich Caulophyllum einnehmen?"

Anonym

Frage vom 27.09.2005

Hallo!
Ich bin etwas verunsichert und wende mich somit an euch. Bin mittlerweile in der 37. SSW und habe von meiner Hebamme das Caulophyllum Pentarkan bekommen. Hatte in der 34.SSW allerdings schon Vorwehen. Der Gyn sagte mein Gewebe wäre schon schön weich (was auch immer das heißt), der Muttermund theoretisch schon bei der Untersuchung durchzustossen und der Gebärmutterhals bei 2,7. Hatte bis letzte Woche auch Wehen die ich selber gar nicht gemerkt habe, momentan ist das CTG schnurgerade. Nun aber endlich meine Frage. Das Caulophyllum hat meines Wissens ja zwei Funktionen, einmal Beschwerden zu nehmen und alles zu beruhigen oder Wehentätigkeit zu verstärken bzw. regelmäßiger zu machen. Also soll ich die Tabletten nehmen oder nicht. Das Krankenhaus meint vorbereitend nicht, die Hebamme meint ja. Ich möchte natürlich auch nicht riskieren, dass sich dadurch wieder alles festigt und ich womöglich noch ewig übertrage. Vielen Dank für die Antwort.

Anonym

Antwort vom 27.09.2005

Hallo, Sie dürfen Ihrer Hebamme vertrauen. Kontraproduktiv wirkt es keinesfalls, ob es eine Geburt in Gang bringt sei dahingestellt, aber es kann eine gute Vorbereitung sein. Bei soviel Misstrauen der Hebamme gegenüber- sind Sie bei der für Sie richtigen gelandet? Gruß Judith

27
Kommentare zu "Soll ich Caulophyllum einnehmen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: