Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Kann ich schwanger sein trotz Medikamenten?"

Anonym

Frage vom 24.10.2005

Hallo,
da ich ganz neu hier bin schildere ich kurz mein Problem. Ich hatte am 8.Juli 05 eine Fehlgeburt in der 8 SSW. Seit dem versuchen wir es immer weiter aber ich habe den Eindruck mein Körper wehrt sich dagegen oder ich habe einfach eine Blockade im Kopf. Um den Eisprung herum haben wir immer GV. Z.Zt. habe ich wieder die Situation bin ich schwanger o. nicht. 1.Tag der letzten Periode war der 1-10.05 und jetzt ist mir ständig Übel und bin müde. Hatte aber vor 2 Wochen eine Blasenentzündung und musste Antiobiotika nehmen jetzt habe ich auch noch durch die Medikamente eine Pilzinfektion. Kann ich trotzdem schwanger sein? Muss ich mir Gedanken machen wegen der Medikamente? Liebe Grüße

Anonym

Antwort vom 24.10.2005

Hallo, nein, Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen wegen der Medikamente, es ist wichtig, eine Blasenentzündung rechtzeitig zu behandeln. Sie können trotz Blasenentzündung, Antibiotikum und Pilzinfektion schwanger werden bzw. sein. Kann aber auch sein, dass die Übelkeit woanders herkommt; bis Sie wirklich deutlich mit der Periode überfällig sind(die sich in diesem Zyklus auch aufgrund der Infektionen verspäten kann), warten Sie besser noch mit einem Test. Zur Vorbeugung einer Blasenentzündung dürfen Sie täglich viel viel trinken, am besten warmen (Kräuter/Früchte/Rotbusch-)Tee, außerdem die Nierengegend schön warm halten. Setzen Sie sich selber nicht so unter Druck, jetzt sofort schwanger sein zu müssen. Die Fehlgeburt ist erst 3 Monate her, vielleicht brauchen Seele und Körper noch ein bisschen Zeit, um sich zu erholen. Versuchen Sie Entspannung zu finden, es gibt einfache Entspannungsübungen, die man zu Hause im Wohnzimmer machen kann, Sie können sich aber auch einer Gruppe anschließen und z.B. Yoga machen. Alles Gute, Barbara

16
Kommentare zu "Kann ich schwanger sein trotz Medikamenten?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: