Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"zu geringer HCG-Anstieg?"

Anonym

Frage vom 26.02.2006

Hallo,
ich habe eine Frage zur Schwangerschaftsentwicklung: meine letzte Periode hatte ich am 02.01.06. Die Pille hatte ich zuvor am 31.12. abgesetzt. Am 01.02. hatte ich einen positiven Schwangerschaftstest. Am 23.2. habe ich eine leichte Blutung bekommen, weshalb ich mich notfallmaessig beim Arzt vorstellte. Der beta/HCG-Spiegel war 3100U/l. Heute, am 27.02. wurde der Ultraschall gemacht, der eine wohl gut implantierte Fruchthoehle im Alter von 4-5 Wochen zeigte. Der beta-HCG-Spiegel war im Zeitraum 23. bis 27.2. nun auf nur 4500 U/l angestiegen. Die Aerztin meinte, dass sei etwas wenig, aber wir sollten nochmal einen US in 10-14 Tagen machen und dann koenne man mehr sagen. Ich kriege das jetzt alles gar nicht mehr zusammen (positiver SS-Test schon am 1.2. aber noch keine Frucht nachweisbar???) und weiss gar nicht, was ich davon halten soll... Koennt Ihr mir weiterhelfen? Kann ich noch hoffen, dass es normal ist?
Vielen Dank! Und herzliche Gruesse

Anonym

Antwort vom 27.02.2006

Hallo, die HCG-bestimmung im Blut ist eine Zusatzinformation, die aber ohne Ultraschall zu wenig aussagekräftig ist. HCG-Wert und Ultraschall passen tatsächlich mehr zur 5.SSW als zur 7.SSW (was wahrscheinlicher wäre wegen dem pos. Test am 1.02.). Ich kann nur raten und Vermutungen anstellen- es kann sein, dass es der Beginn einer Fehlgeburt ist; es kann aber auch sein, dass doch noch alles gut ist, sich weiterhin normal entwickelt und irgendeine der Untersuchungen nicht genau war... Warten Sie ab, bisher bluten Sie nicht, bisher kann auch noch alles einfach gut gehen! In 2 Wochen wird sich anhand des Ultraschalls wirklich mehr sagen lassen! Ich wünsche Ihnen alles Gute!Barbara

28
Kommentare zu "zu geringer HCG-Anstieg?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: