Themenbereich: Geburtseinleitung / Geburtsbeginn

"Geburtseinleitung wegen Symphysenschmerz?"

Anonym

Frage vom 10.03.2006

Hallo, ich habe mal eine Frage, ich bin jetzt 39 +0 Gestern habe ich mit meiner Ärztin gesprochen da ich unerträgliche Schmerzen an der Symphyse habe und es nicht mehr aushalte.
Meine Ärztin sagt wenn ich garnicht mehr kann könnte ich ins Krankenhaus gehen um versuchen einleiten zu lassen, dem Kind geht es gut Gewicht ist auch ok.

Ich würde es aber vorher gerne auf natürliche weise Probieren der Mumu hatte Gestern noch einen unreifen Befund :-(
Ich wollte bis nächstes We warten was würden sie mir denn empfehlen?? ein Nelkenöl Tampon, oder einen Wehen Coktail?? Oder was meinen sie??

vielen danke Grüße

Anonym

Antwort vom 11.03.2006

Hallo, bei einem unreifen Befund ist ein Wehencocktail noch zu früh, der macht Ihnen Durchfall, und evtl. mehrere Stunden Bauchschmerzen, aber wird noch nicht die Geburtswehen auslösen. Der Nelkentampon wäre schon eher was- sollten Sie aber nur unter Anleitung Ihrer/einer Hebamme(Nachsorge-)tun, da er schwierig zu dosieren ist. Himbeerblättertee bis zu 3 Tassen täglich, außerdem viel Liebe und Zuwendung könnten den Befund etwas reifen lassen... Lavendel im Badewasser oder in der Duftlampe entspannt-sowohl den Geist als auch den Gebärmutterhals! Eine gute Geburt!Barbara

29
Kommentare zu "Geburtseinleitung wegen Symphysenschmerz?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: