Themenbereich: Babyernährung allgemein

"was kann ich als Muttermilchersatz anbieten?"

Anonym

Frage vom 29.06.2006

Hallo, seit ca. 2 Monaten bekommt meine Tochter (9 Monate) Brei - inzwischen Mittag, Nachmittag und abends. Vor dem Einschlafen, nachts und früh (gegen fünf) bekommt sie noch die Brust. Nun möchte ich gern ganz abstillen, aber sie lehnt jeden anderen Milchersatz strickt ab. Habe schon verschiedene Sorten probiert, u.a. auch Ziegenmilch, aber sie will nicht. Sie lehnt seit einiger Zeit auch Vormittag die Brust ab. Nun liegen aber zwischen der Früh- und der Mittagsmahlzeit über 6 h dazwischen. Kann ich ihr vielleicht etwas anderes anbieten. Saft und Tee lehnt sie ebenfalls ab, als Durstlöscher nimmt sie nur abgekochtes Wasser zu sich. Viele Grüße Gabi

Antwort vom 30.06.2006

Hallo!Sofern in Ihrer Familie keine schweren Allergien vorkommen, könnten sie es mit einem Hirsebrei versuchen. Sie könnten diesen mit Vollmilch und Wasser anrühren und mit etwas Obst versetzen und diesen mit einem Breisauger per Flasche geben. Wenn sie aber die Brust am Vormittag ablehnt, so scheint sie doch keinen Hunger zu haben. Sie sollten nicht versuchen ihr etwas aufzudrängen, was sie nicht braucht. Vielleicht ist auch ein wenig Obst(püriert)ausreichend. Das Ihre Tochter nur Wasser trinkt ist sehr schlau von ihr, denn das ist absolut ausreichend und viel gesünder.
Am einfachsten wäre es Sie stillen Ihre Tochter noch morgens und abends bis sie normale Vollmilch akzeptiert. Bieten Sie ihr immer wieder was an. Wenn Sie ihr die Brust verweigern wird sie es lernen etwas anderes anzunehmen. Alles Gute.
Cl.Osterhus

20
Kommentare zu "was kann ich als Muttermilchersatz anbieten?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: