Themenbereich:

"mein Kind bekommt manchmal keine Luft"

Anonym

Frage vom 06.07.2006

hallo und guten morgen liebes hebammen team. unser kleiner sonnenschein ist am 16.05.06 mit 2350 gramm (3 wochen zu früh) auf die welt gekommen und entwickelt sich prächtig. sie wird mittlerweile voll gestillt (am anfang habe ich abgepumpt da sie noch nicht ausreichend power hatte um an der brust zu saugen und hab ihr die mm mit der flasche gegeben).schläft gut und ist rund um zufrieden.
nun ist mir schon ein paar mal aufgefallen, das wenn sie in ihrem stubenwagen liegt ab und an wie ein trockenes würgen hat. als würde sie brechen wollen ohne das etwas kommt. es sieht dann so aus als ob sie keine luft bekommen würde. dabei bekommt sie leicht glasige augen. das kommt mal drei wochen nicht vor und dann mal wieder zwei mal in einer woche. (hatte sie auch schon im krankenhaus als sie auf die welt kam, ist mir als neu mami aber leider nicht aufgefallen, dachte das ist so bei nem kleinen wurm). ich nehme sie dann gleich hoch und klopfe ihr auf den rücken. sie holt dann tief luft und ist dann aber auch fit.
kann es sein das es am aufstoßen liegt? manchmal kommt das bäuerchen und manchmal kann ich eine stunde drauf warten ohne das das bäuerchen kommt und meine kleine schon lange an meiner schulter eingeschlafen ist.
habe bereits meine hebamme gefragt, hat aber noch nicht von so was gehört. meine kinderärztin meinte es ist normal.
ich bin doch beunruhigt, das ich dieses würgen in der nacht mal nicht höre oder am tag grad nicht im gleichen raum bin und meine kleine keine luft mehr bekommt!
hab ihr auch schon einen keil in den stubenwagen gelegt das sie leicht schräg im wagen liegt.
habt ihr davon schon mal was gehört?
was kann das sein?
wie kann ich meiner kleinen helfen?
wird das mit der zeit besser?
ist es gefährlich?
für eure antwort bedanke ich mich schon jetzt und bin froh eure seite heut morgen im netz gefunden zu haben. DANKE!

Anonym

Antwort vom 06.07.2006

Hallo,das wird sicher immer weniger werden, zumal sie wächst und gedeiht und auch mobiler wird- d.h. selber lernen wird, den Kopf zu heben usw.
Ich denke auch, dass es durch ein wieder aufgetauchtes Bäuerchen kommt, das sie in dem Moment nach außen kämpft. Mein Rat wäre auch eine dezente Erhöhung der Kopfseite des Bettchens gewesen, indem Sie einen Keil unter die Matraze legen- und das haben Sie schon! Wenn Sie aus dem Zimmer gehen, können Sie zur Beruhigung Ihrer Sorgen darauf achten, dass Ihre Tochter entweder so mit leicht erhöhtem Oberkörper liegt oder aber auf der Seite/evtl. mit Stütze im Rücken. Alles Gute!Barbara

14
Kommentare zu "mein Kind bekommt manchmal keine Luft"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: