Themenbereich: Nachsorge

"Blutung nach Fehlgeburt"

Anonym

Frage vom 17.01.2007

Hallo,
ich hatte am 15. Januar 2007 eine Ausschabung wegen einer Fehlgeburt. Ich musste noch eine Nacht im Krankenhaus bleiben, und durfte gestern wieder nach Hause. Die Blutungen waren gestern auch schon nicht mehr so stark und kamen nur tropfenweise. Allerdings ist es heute schon wieder stärker geworden, und fließt teilweise sogar ein bisschen. Muss ich mir jetzt Gedanken machen, ich habe allerdings keinerlei Schmerzen dabei, außer die Trauer um mein Baby.
Liebe Grüße
Miraangel

Antwort vom 18.01.2007

Es tut mir sehr leid, dass Sie Ihr Baby verloren haben. Die Trauer wird Sie sicher auch noch eine Weile beschäftigen und das ist auch ganz ok. Wichtig ist, dass Sie sich Zeit lassen, liebe Menschen um sich haben, die mit Ihnen trauern u die Verständnis für Sie haben. Da kann evtl auch eine Trauergruppe hilfreich sein; eine Internet-Adresse ist zB www.initiative-regenbogen.de . Ihr Körper wird auch ein paar Wochen bis Monate brauchen, bis wieder alles "normal" funktioniert; die Blutung, die Sie beschreiben, ist normal, solange sie nicht stärker als periodenstark ist. Nach ca 10 Tagen spätestens sollte die Blutung vorbei sein; 10-40 Tage danach kommt meist die erste normale Regelblutung wieder. Sollte irgendwas weh tun oder Ihnen komisch vorkommen, können Sie bestimmt auch kurzfristig einen Termin bei Ihrer FÄ bekommen. Ich wünsche Ihnen alles Gute!

26
Kommentare zu "Blutung nach Fehlgeburt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: