Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Stillt sich mein Kind gerade selbst ab?"

Anonym

Frage vom 17.02.2007

Hallo,
ich habe ein kleines Problem mit meinem Zwerg (6 Monate - 8500 Gramm - robbt schon durchs Wohnzimmer und hat zwei Zähne - ist also schon recht weit für sein Alter). Hier mal zuerst unsere Essensplan

2 Uhr Stillen
7 Uhr Stillen
10 Uhr Stillen
13 Uhr 190 ml Gemüsebrei ( 1 Woche Karotte, 2. Woche Pastinake)
16.30 Uhr ca. 200 ml PRE
20 Uhr ca. 200 ml 1er

Nun habe ich beim Stillen das Problem (komischerweise nicht bei den nächtlichen Stillmahlzeiten, sondern nur bei der am Tage), dass er hier gar nicht mehr richtig essen möchte. Er nimmt ein paar Schluck und ist dann nicht mehr dazu zu bewegen, weiter zu essen - er findet sowieseo andere Sachen viel interessanter und ist unglaublich neugierig. Bevor ich ich ihn nachmittags und abends die Flasche gegeben habe, hatten wir dort auch das Problem - an der Flasche trinkt er viel ruhiger und lasst sich durch nichts ablenken.

Kann es sein, dass sich mein Kleiner hier gerade selber abstillt? Wollte ihn eigentlich so lange wie möglich nachts und morgens weiterstillen (da ich erst mittags arbeiten gehe).

Die Beikost hat er gierig angenommen und war nicht mehr zu bremsen, habe langsam angefangen - mit 3 Löffelchen, inzwischen isst er aber schon ein ganzes Glas.

Muss/sollte ich ihm nach dem Gemüse noch stillen oder die Flasche geben?

Ich biete ihm den ganzen Tag über auch immer wieder abgekochtes Wasser aus dem Becher an, aber über den ganzen Tag sind das nur ca. 50-60 ml - er hat das mit dem Becher noch nicht so ganz raus, aber ich denke, dass wird schon noch!

Ab wann kann ich den eigentlich anfangen, ihm nachmittags auch ein paar Löffelchen Obstbreie zu geben?

Und dann noch eine Frage: Mit wieviel Monaten kann ich ihm abends den auch mal Milchbrei geben? Und was für Breie gibt man denn da am besten?

Wenn ich die morgentliche Mahlzeit evtl. auch auf Flasche umstelle, wie lange klappt das dann mit der Milchproduktion noch, wenn ich ihn nur noch nacht stille.

Sorry, sind echt viele Fragen.

Kann mir hier jemand weiterhelfen.

Danke.

Grüße
Tanja

Anonym

Antwort vom 18.02.2007

Hallo,

schwer zu sagen, ob der Kleine sich gerade selber abstillt, oder einfach nur neugierig seine Umwelt wahrnimmt und von daher abgelenkt ist. Wenn er ein ganzes Gemüsegläschen isst, brauchen Sie nicht nachzustillen, denn das ist ja der Sinn der Beikost, die Brustmahlzeiten zu ersetzen. Obstbrei können Sie beginnen , sobald die erste Beikostmahlzeit mit Gemüse komplett ausreicht. Dann fangen Sie mit dem Obstbrei löffelweise auf dieselbe Art und Weise an. Anschliessend erfolgt auf diese Art und Weise auch die Einführung des Milchbreies. Wenn Sie morgens Flasche füttern statt Brust , und nur noch nachts die Brust anbieten, wird nach einer Weile auch nur noch für nachts Muttermilch da sein, d.h. die Milchmenge pendelt sich auf dieses nächtliche Trinken ein. Dies kann aber noch viele Monate aufrechterhalten werden.
K. Lauffs

16
Kommentare zu "Stillt sich mein Kind gerade selbst ab?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: