Themenbereich: Zyklus und Eisprung

"Verschiebt sich der Zyklus durch eine Ausschabung?"

Anonym

Frage vom 17.04.2007

Hallo, hatte am 11.02. eine Ausschabung in der 8.SSW und bekam am 14.03. wieder meine Mens. In der Regel (haha) habe ich einen Zyklus von 29 Tagen. Nun warte ich jedoch auf die Mens uns habe am Sonntag einen Schwangerschaftstest gemacht, der negativ war. Nun meine Frage, kann es sein, das durch die Ausschabung einfach mal ein Zyklus ausfällt? Muß man da zum FA? Oder könnte ich dennoch schwanger sein (habe aber außer so einen Unterleibsziehen keinerlei SS "beschwerden" wie Brustspannen o.ä.. Vielen, lieben Dank schon mal im vorraus!!!

Antwort vom 18.04.2007

Durch die Fehlgeburt u Ausschabung kann es gut sein, dass der Z ein bisschen durcheinander gerät; wenn Sie wollen können Sie mit Frauenmanteltee zur Regulation beitragen. Vermutlich kommt die Periode in den nächsten Tagen; evtl. können Sie auch den test in 1-2 Wochen wiederholen. Zur FÄ müssen Sie m.E. nur dann, wenn Sie Schmerzen/ Beschwerden haben od wenn bis zur nächsten fälligen Periode immer noch nix passiert ist. Alles Gute!

23
Kommentare zu "Verschiebt sich der Zyklus durch eine Ausschabung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: